Abo
  • Services:
Anzeige
Mit iOS 7.1.1 verbessert Apple die Sicherheitsfunktion Touch ID.
Mit iOS 7.1.1 verbessert Apple die Sicherheitsfunktion Touch ID. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

iOS 7.1.1: Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad

Apple muss mehrere gefährliche Sicherheitslücken in iOS schließen und hat mit iOS 7.1.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Zudem werden Fehler beseitigt und Touch ID für das iPhone 5S verbessert. Parallel wird für Apple TV aus Sicherheitsgründen ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.

Anzeige

Nutzer von iOS sollten aus Sicherheitsgründen die neue Version 7.1.1 installieren. Vor allem im Browser wurden zahlreiche gefährliche Sicherheitslücken entdeckt, die Safari zum Absturz bringen können und anschließend eine fremde Codeausführung erlauben. Um die zahlreichen Fehler zu schließen, verbessert Apple die Speicherverwaltung. Insgesamt 16 CVE-IDs wurden dem Fehler zugeordnet. Die meisten wurden durch Googles Chrome Security Team entdeckt, einige durch Apple selbst.

Eine "Triple Handshake"-Attacke erlaubt es zudem Angreifern, Daten von SSL-Verbindungen abzufangen oder gar zu verändern. Dazu müssen sich die Angreifer im gleichen Netzwerk befinden wie der iOS-Nutzer. Entdeckt wurde der Fehler von Antoine Delignat-Lavaud, Karthikeyan Bhargavan und Alfredo Pironti der Prosecco Inria Paris, einem Team, das sich auf die Verifizierung von sicheren Verbindungen spezialisiert hat.

Als Gegenmaßnahme verlangt Apple bei einer Neuaushandlung der Verbindung nun das gleiche Zertifikat, das auch schon bei der Erstaushandlung angefordert wurde. Weitere Fehler in iOS betreffen den IOKit-Kernel sowie die Möglichkeit, Authentifizierungscookies des Anwenders zu entwenden.

Apple hat außerdem weitere Verbesserungen vorgenommen, die allerdings nicht im Detail angegeben wurden. So soll iOS 7.1.1 die Sicherheitsfunktion Touch ID verbessert haben, die es bisher nur für das iPhone 5S gibt. Fingerabdrücke werden laut Apple nun besser erkannt. Außerdem wurden Fehler mit externen Tastaturen im Zusammenspiel mit Voice Over beseitigt und bei der Reaktion von Eingaben gibt es Optimierungen.

IOS 7.1.1 steht für das iPhone 4 und neuer bereit. Beim iPad werden alle Tablets ab der zweiten Generation unterstützt. Außerdem gibt es das Update für den iPod Touch der 5. Generation und neuer. Ob auch ältere Geräte noch ein Update bekommen, ist unklar. Im Februar 2014 hatte Apple aus Sicherheitsgründen unerwartet sogar ein Update für das iPhone 3GS mit iOS 6 veröffentlicht.

Auch Apple TV hat ein Update erhalten

Für das Apple TV wurde iOS auf die Version 6.1.1 aktualisiert. Hier handelt es sich weitestgehend um die Fehler, die auch iOS 7 betreffen. Das Update steht für alle Apple TV der zweiten Generation bereit.


eye home zur Startseite
Breakerzeus 23. Apr 2014

Es ist Ihnen aber nicht entgangen, dass in den letzten Berichten davon die Rede war, dass...

Himmerlarschund... 23. Apr 2014

Wie kommst du darauf, dass MITM-Attacken nur im LAN möglich sind? Im LAN ist es ungleich...

as (Golem.de) 23. Apr 2014

Hallo, Nein. Wenn das der Fall ist spricht man von einem Zero Day. Kritisch ist eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Berlin
  2. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. SEO-Küche Internet Marketing GmbH, Erfurt, Dresden, Kolbermoor, Berg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  2. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

  3. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  4. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  5. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  6. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  7. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  8. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  9. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: Viel zu spät

    Squirrelchen | 01:53

  2. o2 ist doch wie McDonald's

    tfg | 01:50

  3. Wieso drosseln die pauschal?

    Gandalf2210 | 01:28

  4. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    Neuro-Chef | 01:25

  5. Re: Schweden ist ein Mobilfunk Paradies

    backdoor.trojan | 01:23


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel