iOS 6: Tomtom-Karten statt Google Maps

Apples Partner für die 3D-Navigation im kommenden iOS 6 ist Tomtom. Google Maps, der Kartendienst des Konkurrenten Google, wird hingegen nicht mehr genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple setzt auf Tomtom.
Apple setzt auf Tomtom. (Bild: Tomtom)

Bereits gestern Abend hat Apple angekündigt, dass Google Maps in iOS 6 durch eine Apple-eigene Karten-App mit 3D-Darstellung ersetzt wird. Nun hat Tomtom in einer nur zwei Sätze langen Pressemitteilung bestätigt, ein globales Lizenzabkommen mit Apple abgeschlossen zu haben. Es umfasse Karten und damit zusammenhängende Informationen. Weitere Details wurden nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Trainee IT Projektmanagement (m/w/d)
    markilux GmbH + Co. KG, Emsdetten
  2. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Apple hat zudem Know-How im eigenen Unternehmen aufgebaut: 2009 übernahm es die Kartensoftwareentwicklerfirma Placebase, 2010 das 3D-Kartenunternehmen Poly9 und 2011 den schwedischen Anbieter von 3D-Städtekarten C3.

Die neue Karten-App von iOS 6 wird eine 3D-Darstellung bieten, wie sie auch Apple-Konkurrent Google angekündigt hat. Apple bezeichnet diese Funktion als Flyover, die 3D-Darstellungen werden in Echtzeit auf dem Smartphone oder Tablet berechnet. Sowohl die Flyover- als auch die Turn-by-Turn-Navigation werden allerdings erst ab dem iPhone 4S und dem iPad 2 angeboten.

Datenmaterial unter anderem von Yelp und wahrscheinlich auch von Tomtom soll zeitnah über Verkehrsstörungen und Unfälle informieren. Die Navigationsfunktion (Turn-by-Turn) greift darauf zurück und schlägt vor, wie durch die Nutzung eines anderen Weges Zeit gespart werden kann.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Auch andere Smartphone-Anbieter wie Research In Motion (RIM) greifen auf Tomtoms Karten und Echzeit-Verkehrsinformationssystem HD Traffic zurück.

IOS 6 ist für den Herbst 2012 angekündigt, eine Betaversion für Entwickler gibt es bereits. IOS 6 wird auf dem iPhone 3GS und neueren iPhone-Modellen, dem iPad der zweiten und dritten Generation sowie dem iPod touch ab der vierten Generation laufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AndyO 20. Sep 2012

ich möchte hier jeden WARNEN, das IOS-Update auf 6.0 durchzuführen. Die TomTom-Karten...

delaytime0 12. Jun 2012

Warum geht Apple von Google weg?... Für mich ist nicht klar, warum es Ihnen nicht klar...

keiner 12. Jun 2012

Egal, Google Maps ist als Online-Navigation und Navigon (ggf. auch die kostenlose Select...

linuxuser1 12. Jun 2012

Dann halt so. Ändert ja nichts an meiner Aussage :D.

NIKB 12. Jun 2012

Ohje...wenn das schon unfair ist, wie überstehst du dann ne normale Woche? Der iPhone...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. Activision Blizzard: Erster Rechtsstreit mit Millionenzahlung beigelegt
    Activision Blizzard
    Erster Rechtsstreit mit Millionenzahlung beigelegt

    Mit einem Vergleich in Millionenhöhe beendet Activision Blizzard einen von mehreren Rechtsstreiten rund um Diskriminierung und Sexismus.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl in Kürze bestellbar • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /