iOS 16 Beta 4: Apple reagiert auf Kritik beim Editieren von Nachrichten

In iMessage lassen sich Nachrichten künftig nur noch fünf Mal bearbeiten, außerdem verändert Apple den Zeitrahmen für Löschungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple nimmt einige Änderungen an iMessage vor.
Apple nimmt einige Änderungen an iMessage vor. (Bild: akub Porzycki via Reuters Connect)

Apple hat in der neuen Betaversion von iOS 16 die Bearbeitungsmöglichkeiten von Kurznachrichten in Messages überarbeitet. Nach Einführung der Funktion mit iOS 16 gab es einige Kritikpunkte, die Apple nun aufgegriffen hat.

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Supply Chain Management Planung / Analytics (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. SAP Logistik Berater (m/w/x) mit Know-How in SD/WM/PP/QM
    über duerenhoff GmbH, Bonn
Detailsuche

So ist es künftig nur noch fünf Mal möglich, eine Nachricht im Nachhinein zu bearbeiten, wie 9to5Mac berichtet. Dafür haben Nutzer weiterhin 15 Minuten Zeit. Nach Ablauf der 15 Minuten beziehungsweise nach der fünften Änderung erscheint der Editieren-Menüpunkt bei einem langen Tipp auf die entsprechende Nachricht nicht mehr.

An der Diskussion beteiligte Nutzer erhalten nun auch eine Übersicht der Änderungen, die sich öffnen und schließen lässt. So sollen sich alle Veränderungen an der ursprünglichen Nachricht leicht einsehen lassen.

Weniger Zeit, um Nachrichten komplett zu löschen

Während Apple den Zeitrahmen, in dem Nachrichten editiert werden können, bei 15 Minuten belässt, ändert das Unternehmen die Spanne, in der eine Nachricht gelöscht werden kann. Statt wie bisher 15 Minuten haben Nutzer künftig dafür nur noch zwei Minuten Zeit.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachdem Apple die Editier- und Löschfunktion für iMessage vorgestellt hatte, gab es vor allem in den USA einige Kritik. Da iMessage dort aufgrund der Verbreitung von iPhones ein Standard für den Nachrichtenversand ist, haben unter anderem Anwälte auf die Folgen vor allem für Opfer von Belästigungen hingewiesen.

Apple reagiert mit der Editier- und Löschfunktion allerdings nur auf das, was Konkurrenten wie Whatsapp bereits seit Längerem anbieten. Bei Whatsapp liegt der Zeitrahmen, in dem eine Nachricht für alle gelöscht werden kann, laut Whatsapp bei ungefähr einer Stunde - also wesentlich länger als bei iMessage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Anti-Scalper: Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung
    Anti-Scalper
    Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung

    Prime ist nicht mehr nötig, aber dafür eine Einladung: Wegen anhaltender Lieferengpässe hat Amazon den Bestellvorgang bei der PS5 geändert.

  2. Shitexpress, Genesis, Anno 1800: Dienst gehackt, mit dem anonym Exkremente verschickt werden
    Shitexpress, Genesis, Anno 1800
    Dienst gehackt, mit dem anonym Exkremente verschickt werden

    Sonst noch was? Was am 17. August 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /