iOS 14 und iPadOS 14: Neustart löscht Standard-Apps für Browser und E-Mail

Fehler oder Funktion? Es ist unklar, warum ein Neustart die Zuordnung der Standard-Apps für Browser und E-Mail-Client in iOS 14 und iPadOS 14 entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonderbares Verhalten in iOS 14
Sonderbares Verhalten in iOS 14 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

In Apples neuen Betriebssystemversionen für iOS und iPadOS gibt es ein sonderbares Verhalten: Wird ein iPhone oder iPad neu gestartet, werden die Einstellungen der Standard-Apps für den Browser und den E-Mail-Client überschrieben. Unter anderem 9to5 Mac hat über diese Beschränkung berichtet. The Verge hat die Beobachtungen mit mehreren iPhones und iPads bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Administrator IT-Operations (m/w/d)
    Ludwig Beck AG, München
  2. Senior System Engineer (m/w/d) for Azure Active Directory
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Seit dem Erscheinen von iOS 14 sowie iPadOS 14 in dieser Woche können etwa die Browser Google Chrome oder Microsoft Edge als Standard-Browser in Apples Betriebssystem festgelegt werden. Die gleiche Neuerung gibt es im Bereich der E-Mail-Clients. So können unter anderem Microsoft Outlook oder Spark von Readdle als Standard-E-Mail-Client bestimmt werden.

Wird ein iPhone oder iPad neu gestartet, vergisst das Betriebssystem jedoch die Zuweisung. Apples Safari-Browser ist dann erneut der Standardbrowser und Apples Mail-App das Standardmailprogramm. Andere Einstellungen im Betriebssystem werden nicht zurückgesetzt.

Stellungnahme von Apple steht aus

Etliche US-Medien haben Apple um eine Stellungnahme gebeten, aber bisher keine Antwort erhalten. Daher ist derzeit unklar, ob dieses Verhalten so gewollt ist oder ob es sich um einen Fehler handelt, der mit einem Update für iOS 14 respektive iPadOS 14 behoben werden könnte.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Fall dürfte allerdings nicht sehr häufig auftreten: Ein Zurücksetzen ist bei Smartphones und Tablets heutzutage selten nötig. Die Betriebssysteme agieren in der Regel so stabil und zuverlässig, dass die Geräte wochenlang genutzt werden können, ohne dass ein Neustart erforderlich wäre. Aber wenn der Akku im iPhone oder iPad leer ist und das Gerät nicht rechtzeitig aufgeladen wird, schaltet es sich automatisch aus.

Die Arbeit an iOS 14 geht bei Apple bereits weiter. Wie unter anderem MacRumors berichtet, steht schon eine Betaversion von iOS 14.2 zur Verfügung, die von Berechtigten ausprobiert werden kann. Wann das erste Update für iOS 14 erscheinen wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


unbuntu 19. Sep 2020

Aber das ist doch Apple, da gibt es doch keine besseren Geräte und Software muss genauso...

unbuntu 19. Sep 2020

Komisch, ist mir noch nie passiert. In all den Jahren.

unbuntu 19. Sep 2020

Smartphone ok, aber warum sollte man ein Tablet permanent an haben? O_o

Potrimpo 18. Sep 2020

Vermutlich hat man den Fokus auf das Funktionieren im laufenden Betrieb gelegt und nicht...

cry88 18. Sep 2020

Nun, es war nicht zu testen in der Beta, da die Apps das unterstützen müssen und iOS14...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /