• IT-Karriere:
  • Services:

iOS 13: iPhone bekommt Webauthn per NFC

Funkende Fido2-Sticks lassen sich mit iOS 13 auch auf dem iPhone verwenden. Passwortloses Anmelden oder eine starke Zwei-Faktor-Authentifizierung per Webauthn waren bisher nur mit einer Lightning-Variante des Yubikeys möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit iOS 13 werden NFC-fähige Fido2-Sticks von iPhones unterstützt.
Mit iOS 13 werden NFC-fähige Fido2-Sticks von iPhones unterstützt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit iOS 13 öffnet Apple die Funkschnittstelle NFC des iPhones. Dadurch können nun auch NFC-fähige Fido-Sticks mit dem iPhone verwendet werden, die passwortloses Anmelden oder Zwei-Faktorauthentifizierung per Webauthn ermöglichen. Apple habe auf seiner Septemberkonferenz angekündigt, die NFC-Schnittstelle zu öffnen, schreibt der Yubikey-Hersteller Yubico in einem Blogeintrag. Bestehende Fido2-Sticks wie der Yubikey 5 NFC könnten mit dem Update auch mit dem iPhone verwendet werden. Auch der NFC-fähige Fido2-Stick Solokey Tap dürfte dann mit iOS funktionieren. Die neue Version von Apples mobilem Betriebssystem soll am 19. September 2019 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Bisher beschränkt Apple die NFC-Schnittstelle unter iOS auf reinen Lesezugriff, mit iOS 13 soll nun auch der Schreibzugriff erlaubt werden. Fido2 und Fido U2F benötigen sowohl Lese- als auch Schreibzugriff. Allerdings wird passwortloses Anmelden oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung per Fido2/Webauthn bisher nur von wenigen Onlinediensten und häufig nur mit ausgesuchten Browsern unterstützt. Safari unter iOS soll beispielsweise erst mit der kommenden Version 13 eine Unterstützung für Webauthn erhalten. Laut Yubico, dem Hersteller der Yubikeys, kann Webauthn derzeit nur mit dem Brave-Browser unter iOS genutzt werden. Mit diesem kann der Yubikey für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Onlinediensten wie Dropbox, Google oder Github verwendet werden. Eine vollständige Liste der unterstützten Dienste findet sich auf der Webseite von Yubico.

Erst kürzlich hatte Yubico einen Yubikey speziell für Apple-Geräte veröffentlicht. Dieser verfügt über einen Lightning- und einen USB-C-Stecker und lässt sich so direkt an iPhones oder iPads einstecken. Bei iPad-Pro-Modellen mit USB-C-Anschlüssen würden derzeit jedoch nicht alle Funktionen des Yubikeys unterstützt, schreibt Yubico.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

uschatko 18. Sep 2019

Wieso? Das Zeug steht zur Verfügung und wenn eine Techseite mir mit "soll" und "könnte...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /