iOS 13: Apple Arcade für Betatester nutzbar

Wer iOS 13.1 und iOS 13 als Betatester nutzt, kann auf seinen Geräten bereits Apples Spieleabodienst Apple Arcade ausprobieren. Zum Start sind 100 Spiele von Herstellern wie Capcom und Konami dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Arcade ist für Betatester bereits verfügbar.
Apple Arcade ist für Betatester bereits verfügbar. (Bild: Apple)

Apple hat den Spieledienst Apple Arcade drei Tage vor dem offiziellen Start am 19. September 2019 aktiviert und bietet Nutzern der Betaversion von iOS 13.1 und iOS 13 bereits Zugang. Golem.de konnte dies testen. Nach der 30-tägigen Testphase kostet der Dienst 4,99 Euro im Monat und kann monatlich gekündigt werden. Wer will, kann seine ganze Familie für diesen Preis bei Apple Arcade unterbringen, sofern die Nutzer eigene iCloud-Accounts haben.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Der Dienst umfasst zu Beginn 100 Titel von teils namhaften Herstellern wie Capcom und Konami. Arcade wird über den App Store mit einem eigenen Icon erreicht. Nach Abschluss des Abonnements kann der Nutzer aus den Titeln auswählen, sie wie normale iOS-Apps installieren und sofort loslegen. Die derzeitige Auswahl von Titeln dürfte vor allem Casual Gamer ansprechen.

Die verfügbaren Spiele sollen auf Smartphones und Tablets unter iOS sowie auf Rechnern mit MacOS und auf Apple TV laufen. Speicherstände sollen über die Cloud synchronisiert werden.

  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)

Offiziell startet Apple Arcade am 19. September 2019 zur Veröffentlichung von iOS 13.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Xultra 17. Sep 2019

Meine Lebenszeit ist mir zu kostbar um umsonst zu Zocken , aber dafür mir...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /