• IT-Karriere:
  • Services:

iOS 13: Apple Arcade für Betatester nutzbar

Wer iOS 13.1 und iOS 13 als Betatester nutzt, kann auf seinen Geräten bereits Apples Spieleabodienst Apple Arcade ausprobieren. Zum Start sind 100 Spiele von Herstellern wie Capcom und Konami dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Arcade ist für Betatester bereits verfügbar.
Apple Arcade ist für Betatester bereits verfügbar. (Bild: Apple)

Apple hat den Spieledienst Apple Arcade drei Tage vor dem offiziellen Start am 19. September 2019 aktiviert und bietet Nutzern der Betaversion von iOS 13.1 und iOS 13 bereits Zugang. Golem.de konnte dies testen. Nach der 30-tägigen Testphase kostet der Dienst 4,99 Euro im Monat und kann monatlich gekündigt werden. Wer will, kann seine ganze Familie für diesen Preis bei Apple Arcade unterbringen, sofern die Nutzer eigene iCloud-Accounts haben.

Stellenmarkt
  1. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Der Dienst umfasst zu Beginn 100 Titel von teils namhaften Herstellern wie Capcom und Konami. Arcade wird über den App Store mit einem eigenen Icon erreicht. Nach Abschluss des Abonnements kann der Nutzer aus den Titeln auswählen, sie wie normale iOS-Apps installieren und sofort loslegen. Die derzeitige Auswahl von Titeln dürfte vor allem Casual Gamer ansprechen.

Die verfügbaren Spiele sollen auf Smartphones und Tablets unter iOS sowie auf Rechnern mit MacOS und auf Apple TV laufen. Speicherstände sollen über die Cloud synchronisiert werden.

  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
  • Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)
Apple Arcade auf dem iPad (Screenshot: Golem.de)

Offiziell startet Apple Arcade am 19. September 2019 zur Veröffentlichung von iOS 13.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  2. 24,49€
  3. 22,99€
  4. 6,99€

Xultra 17. Sep 2019

Meine Lebenszeit ist mir zu kostbar um umsonst zu Zocken , aber dafür mir...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /