iOS 13.4: Apple ermöglicht parallelen Kauf von Mac- und iOS-Apps

Apple hat die erste Beta von iOS 13.4 und iPad OS 13.4 veröffentlicht und ermöglicht es damit erstmals, über den App Store die iOS- und MacOS-Version einer Software im Paket zu kaufen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iOS 13.4 bietet Entwicklern neue Vermarktungsmöglichkeiten.
iOS 13.4 bietet Entwicklern neue Vermarktungsmöglichkeiten. (Bild: Pexels)

Einige Entwickler bieten sowohl eine iOS- als auch eine MacOS-Version ihrer Apps an, und bisher mussten Kunden für den Kauf beider Versionen zwei verschiedene App-Stores besuchen. Damit ist ab iOS 13.4, das in der ersten Beta an Entwickler verteilt wurde, Schluss. Die neue Funktion muss vom Entwickler in XCode 11.4 freigeschaltet werden. Das Entwicklerwerkzeug erschien parallel ebenfalls als Betaversion.

Stellenmarkt
  1. IT-Auditor / CISA (w/m/x)
    PSP Peters, Schönberger & Partner mbB, München
  2. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Wer derzeit eine App im iOS-App-Store erwirbt, kann sie schon auf der Apple Watch und dem Apple TV nutzen, falls der Entwickler für diese Plattformen spezielle Versionen anbietet. Für MacOS war dies bisher nicht möglich.

Apple wird die Funktion vermutlich vor allem angeboten haben, damit mehr Entwickler sogenannte Catalyst-Apps entwickeln. Das sind Anwendungen, die von iOS und iPadOS kommend auf MacOS portiert wurden. Diese Möglichkeit bietet Apple seit MacOS Catalina an.

Im ebenfalls als Beta veröffentlichten WatchOS 6.2 für die Apple Watch bietet Apple erstmals In-App-Käufe an. Entwickler können so eine kostenlose Version einer WatchOS-App anbieten, die Nutzer gegen Bezahlung mit neuen Funktionen versehen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /