Abo
  • Services:
Anzeige
IOS 10 bringt eine Reihe von Sicherheitsupdates.
IOS 10 bringt eine Reihe von Sicherheitsupdates. (Bild: Screenshot Golem.de)

iOS 10 und WatchOS 3.0: Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen

IOS 10 bringt eine Reihe von Sicherheitsupdates.
IOS 10 bringt eine Reihe von Sicherheitsupdates. (Bild: Screenshot Golem.de)

Fehler in der Sandbox, eine falsch konfigurierte Tastatur-App und Over-the-Air-Updates nun endlich verschlüsselt: Apple hat Details zu den Sicherheitsupdates der neuen mobilen Betriebssysteme bekanntgegeben.

Apple hat Details zu einer Reihe von Sicherheitslücken bekanntgegeben, die das Unternehmen in iOS 10 und WatchOS 3.0 geschlossen hat. Betroffen ist unter anderem die Tastatur-App, sie soll unter bestimmten Voraussetzungen vertrauliche Informationen als Vorschläge angezeigt haben.

Anzeige

Apple schließt auch Lücken im Sandboxing-Modus der Apps. Apps können in iOS eigentlich nur über bestimmte Schnittstellen kommunizieren, die vom Nutzer einzeln genehmigt werden. Nur mit Einwilligung des Nutzers ist es zum Beispiel möglich, dass eine Messenger-App auf das iOS-Adressbuch zugreifen kann.

Angreifer können Systemressourcen sperren

Die Forscher hatten bereits vor einigen Wochen mehrere Angriffspunkte beschrieben. So sei es ihnen gelungen, die iOS-Datenschutzeinstellungen für Kontakte zu umgehen, Zugriff auf Nutzernamen und die Medienbibliothek zu erlangen oder einzelne Systemressourcen generell für den Zugriff zu sperren.

Der Fehler in der Tastatur-App beruhte offenbar auf einem falsch konfigurierten Cache. So wurden den Nutzern Vorschläge gemacht, die eigentlich vertrauliche Informationen enthielten. Ob es sich dabei um Passwörter handelt, gibt Apple nicht bekannt.

Eine überfällige Änderung gibt es auch: Zum Bezug von Sicherheitsupdates nutzt Apple jetzt eine mit HTTPS verschlüsselte Verbindung. Das Update ist für alle iPhones ab Generation 5, für iPads ab der 4. Generation und iPod-Touch-Modelle ab der 6. Generation verfügbar.

Es gibt bereits ein Update auf Version 10.0.1, darin schließt Apple zwei der Pegasus-Sicherheitslücken. Offenbar hatten die für die Vorgängerversion verteilten Bugfixes es nicht mehr alle in das neue Release geschafft.


eye home zur Startseite
hallo9000 15. Sep 2016

Das mit Apple Music war doch schon vorher so. Apple Pay gibt es bereits in Deutschland...

Screeny 15. Sep 2016

Bei sehr schwerwiegenden Lücken wurden oftmals noch Minor Updates hinterhergeschoben, bei...

miauwww 15. Sep 2016

Hallo, Fachmedium: die Betriebssysteme sind nicht neu.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Capgemini Deutschland, verschiedene Standorte
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  2. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  3. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  4. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  5. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  6. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  7. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  8. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  9. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  10. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Illegitime Rechnungen verschicken und Geld...

    Kleba | 09:25

  2. Re: Qualität

    wo.ist.der... | 09:25

  3. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    gbpa005 | 09:23

  4. Re: Meione Erfahrugn zeigt, das es nicht reicht...

    matok | 09:20

  5. FlowTex reloaded...

    jude | 09:15


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 18:05

  4. 17:30

  5. 17:08

  6. 16:51

  7. 16:31

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel