• IT-Karriere:
  • Services:

ION: Fusion-io macht normale Server zu Storage-Beschleunigern

Mit ION hat der Flash-Speicher-Spezialist Fusion-io eine Softwarelösung vorgestellt, mit der sich normale Server in einen Storage-Beschleuniger verwandeln lassen. Damit lassen sich SAN beschleunigen oder Datenbanken auf schnelleren Speicher auslagern.

Artikel veröffentlicht am ,
Softwarelösung ION setzt auf PCIe-SSD
Softwarelösung ION setzt auf PCIe-SSD (Bild: Fusion-IO)

ION soll einen herkömmlichen Server, ausgestattet mit Fusion-ios ioMemory genannten PCIe-SSDs, in einen sehr schnellen Storage-Server verwandeln. Dieser soll mehr als 1 Million IOPS (4K Random), einen Datendurchsatz von 6 GByte/s und eine Latenz von 56 Mikrosekunden beim Lesen sowie 73 Mikrosekunden beim Schreiben erreichen. Letztendlich stellt die Software die ioMemory-Karten von Fusion-io über Fibrechannel, Infiniband oder 10-Gigabit-Ethernet zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Dabei halten die ION-Server die Daten nicht nur im RAM, sondern speichern sie auf Flash-Speicher, so dass sie auch im Fall eines Stromausfalls erhalten bleiben. Auch Hochverfügbarkeitsunterstützung ist von vornherein vorgesehen.

Ein nicht genannter Testkunde von Fusion-io soll mit ION deutliche Geschwindigkeitssteigerungen im Vergleich zu plattenbasierten Servern erzielt haben, die 25fache Leistung bei SQL-Server, die 8fache Leistung beim Transkodieren und bis zur 40fachen Leistung bei anderen Aufgaben.

ION unterstützt dabei die Erzeugung von RAID-Arrays, LUN-Erzeugung und Verwaltung, SNMP und Performance-Überwachung. Zudem lässt sich ION mit den Host-basierten Caching-Lösungen ioTurbine und Directcache von Fusion-io kombinieren.

Resellern will Fusion-io die Möglichkeit bieten, eigene Appliances mit ION zu verkaufen. Die Softwarelösung wird zu Preisen ab 3.900 US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

elgooG 03. Aug 2012

Die Software alleine reicht nicht. Man braucht auch deren SSDs, das heißt es wird...

smueller 02. Aug 2012

Wir haben schön länger SSD-Karten im Einsatz, ich kanns zusammen mit Datacore's SanMelody...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
    •  /