• IT-Karriere:
  • Services:

Vollkommen verschlüsselte E-Mail über P2P

Mit Postman und I2P-Bote gibt es anonymisierte E-Mail-Dienste im i2P-Netzwerk. Postman lässt sich sowohl im I2P-Netzwerk über @mail.i2p-Adressen als auch im offenen Internet über @12pmail.org-Adressen nutzen. Dabei dient Postman als Gateway zwischen den beiden Netzen. Mit Susimail gibt es einen Client, der direkt mit den Postman-Servern kommuniziert. Dort muss aber die E-Mail noch zusätzlich verschlüsselt werden. Auch E-Mail-Anwendungen wie Thunderbird oder Sylpheed Claws lassen sich mit Postman nutzen. Da sie anderweitig ihre Nutzer verraten können, wird von deren Verwendung aber abgeraten.

Stellenmarkt
  1. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)

Während Postman ein vollständiger E-Mail-Dienst samt Server ist, setzt I2P-Bote auf ein P2P-Netzwerk, in dem E-Mails in Distributed Hash Tables gespeichert werden. Es gibt dort also keinen zentralen E-Mail-Server. Und eine Nutzung außerhalb des I2P-Netzwerks ist nicht vorgesehen. I2P-Bote filtert die Header-Informationen in E-Mails auf das Notwendigste herunter und verschlüsselt auch diese mit.

Software in Java

Viele der Anwendungen für I2P benötigen Java in der aktuellen Version. Manche könnten das als Schwachstelle bezeichnen, allerdings ist hier die Kombination mit dessen Nutzung im Browser wohl die größte Schwachstelle. Hier gilt, die Software möglichst auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Linux-Distribution Tails enthält bereits vorkonfigurierte Software für die Verwendung mit I2P und dürfte für Einsteiger einige Hürden beseitigen. Es gibt auch eine Android-App zur Verbindung ins I2P-Netzwerk, die allerdings alles andere als ausgereift ist und auch noch keine vollständige Anonymität bietet.

Damit der Rechner Verbindung mit dem I2P-Netzwerk aufnehmen kann, muss zunächst die entsprechende Software von der öffentlichen Webseite des Projekts heruntergeladen und installiert werden. Gleich im Anschluss wird eine Webseite im Standardbrowser geöffnet, in der weitere Informationen und ein Verbindungsstatus angezeigt werden. Dort wird auch kurz beschrieben, wie der Browser für das Surfen im I2P-Netzwerk konfiguriert werden muss. Dazu muss die Proxy-Adresse auf den lokalen Rechner umgeleitet werden, etwa mit 127.0.0.1 samt Portnummer 4444. Möglicherweise sollten noch weitere Einstellungen im Browser vorgenommen werden, wenn absolute Anonymität bewahrt werden soll, etwa das sofortige Löschen des Browserchaches.

Über den Outproxy I2P verlassen

Damit später die normale Internetverbindung funktioniert, müssen die Proxy-Einstellungen im Browser wieder rückgängig gemacht werden. Es gibt auch einen Ausgangsserver, den sogenannten Outproxy, der Verbindungen außerhalb des I2P-Netzwerks herstellt. Dieser wird von einem externen Dienstleister angeboten, hat jedoch nur eine geringe Bandbreite und filtert auch einige Protokolle wie Torrenttracker. Eine gleichzeitige Nutzung des I2P-Netzwerks und des normalen Internets im gleichen Browser ist aber nur damit möglich. Für anonymisierte Verbindungen sollte lieber Tor verwendet werden, raten die Entwickler.

Bei unserem Test funktionierte I2P nicht immer zuverlässig, mal dauerte es mehrere Minuten, bis sich das Netzwerk initialisierte. Prinzipbedingt ist der Datenverkehr im I2P-Netzwerk natürlich langsamer als im normalen Internet. Zudem handelt es sich um ein Projekt, an dem noch gearbeitet wird.

In Sachen Sicherheit ist I2P Tor etwas voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins DarknetI2P ist etwas sicherer als Tor 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)
  2. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  3. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals

germannenmarkus 12. Mär 2015

Hallo Alfred, Ich habe zwar leider kein OSX und kann dir wenig Hoffnung auf Hilfe von...

bonus_bonus 14. Feb 2015

"Aber genau ist das Problem hier: Alle übertreiben total" Haha : D Wenn Dich das stört...

pitsch 13. Feb 2015

zwei projekte koennten noch erwaehnung finden: statt java ist eine performantere c...

Anonymer Nutzer 13. Feb 2015

- das Amen in der Kirche - Angie's Alternativlosigkeit etc.

Milber 13. Feb 2015

Verfassungsschutzpräsident Maaßen will genau solche "Werkzeuge" verbieten. Hat er vor...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

    •  /