Abo
  • Services:

Investitionsoffensive: 24 Milliarden Euro für schnelles Internet in Deutschland

Deutschland hat bei der EU-Investitionsoffensive hauptsächlich Projekte zum Ausbau der Internetversorgung angegeben. Die EU-Finanzminister nehmen sich morgen die Liste vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmennetz
Firmennetz (Bild: Daniel Munoz/Reuters)

Deutschland will im Rahmen der EU-Investitionsoffensive 24 Milliarden Euro für schnelle Internetanbindungen ausgeben. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf eine Liste aller europäischen Vorhaben im Rahmen der sogenannten Investitionsoffensive der EU-Kommission.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Wichtigster Punkt sei der landesweite Ausbau schneller Internetverbindungen. Privatunternehmen sollen hierfür mit Hilfe öffentlicher Anreize 24 Milliarden Euro investieren. Unklar bleibt, ob es sich hier um neue Pläne handelt oder nur bereits bestehende Internetausbauprojekte bei der EU eingebracht werden. Die EU-Finanzminister wollen sich am 9. Dezember 2014 mit der Liste befassen.

Die EU-Kommission hatte im November 2014 einen Investitionsplan mit einem Volumen von mindestens 315 Milliarden Euro angekündigt. "Der Schwerpunkt des Fonds sollte auf Investitionen in die Infrastruktur liegen, insbesondere in den Bereichen Breitband- und Energienetze sowie Verkehrsinfrastruktur in Industriezentren", erklärte die Kommission. Die Investitionen durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen sollen in den kommenden drei Jahren erfolgen.

Die EU-Kommission selbst wird aber nur einen Fonds in Höhe von 21 Milliarden Euro für strategische Investitionen einrichten. Damit sollen nach den Wünschen der EU-Bürokraten 315 Milliarden Euro und damit rund 15-mal so viel Privatkapital mobilisiert werden.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sprach von einem "ehrgeizigen und neuen Ansatz, Investitionen anzukurbeln, ohne neue Schulden zu machen. Jetzt ist der Moment, um in unsere Zukunft zu investieren - und zwar in Bereichen, die für Europa von besonderer strategischer Bedeutung sind, wie Energie, Verkehr, Breitbandanbindung, Bildung, Forschung und Innovation." Europas Wirtschaft müsse neu durchstarten.

Der Präsident der Europäischen Investitionsbank, Werner Hoyer, erklärte, in Europa sei ausreichend Liquidität vorhanden, aber es mangele an Investitionen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

brainDotExe 08. Dez 2014

Ich komme ebenfalls aus Cochem-Zell und seit Anfang des Jahres mit VDSL 100 im Internet...

M. 08. Dez 2014

Wenn das bedeutet, dass neue, noch nicht mit VDSL versorgte Gebiete Vectoring erhalten...

ustas04 08. Dez 2014

haha wie recht du doch hast. traurig :( am besten koppwln die das dann mit einem x...

plutoniumsulfat 08. Dez 2014

die Lizenzen sind doch schon längst bezahlt.


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /