Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Der ID Crozz vor der Präsentation
Der ID Crozz vor der Präsentation (Bild: Werner Pluta (Golem.de))

Volkswagen sieht seine Zukunft in alternativen Antrieben und in der Digitalisierung: Der Aufsichtsrat hat beschlossen, für die Jahre 2020 bis 2024 knapp 60 Milliarden Euro für die Entwicklung von Hybridantrieben, Elektromobilität und Digitalisierung auszugeben. Dies sind über 40 Prozent der gesamten Investitionen im Planungszeitraum. Im Vergleich zur letzten Planungsrunde ist der Etat für diese Themen um ungefähr 10 Prozentpunkte gestiegen.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. Resident Engineer (m/w/d) Automotive für Audio-Verstärker
    ASK Industries GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Volkswagen will von den knapp 60 Milliarden Euro mehr als die Hälfte (33 Milliarden Euro) für die Elektromobilität ausgeben.

Auch seine langfristige Planung für die nächsten zehn Jahre hat der Konzern angepasst. Volkswagen will über alle Marken hinweg bis 2029 bis zu 75 reine E-Modelle auf den Markt bringen und dazu etwa 60 Hybridfahrzeuge. Bis 2029 sollen rund 26 Millionen Elektroautos verkauft werden, dazu kommen noch etwa sechs Millionen Hybridfahrzeuge.

Das Gros der Autos soll auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basieren - etwa 20 Millionen Stück sollen damit gebaut werden. Sechs Millionen werden auf der Hochleistungsplattform PPE basieren.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Volkswagen plant den Bau von Elektroautos in Mlada Boleslav, Chattanooga, Foshan und Anting sowie in Zwickau, Emden, Hannover, Zuffenhausen und Dresden. Emden soll ab 2022 das SUV ID.Next herstellen, der auch als ID.4X bezeichnet wird und auf der Studie I.D. Crozz aus dem Jahr 2017 basieren soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tco 18. Nov 2019

Korrekt. Ich denke wenn sie 600.000 schaffen in 2020 dann ist es gut gelaufen. Die...

tco 18. Nov 2019

VW hat sich auch entschieden. Klarer als Herbert Diess in der PK kann man das nicht...

acl 17. Nov 2019

Pfff, alleine der letzte Irakkrieg hat bis zu 44000 Soldaten und bis zu 600000 tote...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /