Abo
  • IT-Karriere:

Investition verdoppelt: Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

Ford steckt statt wie ursprünglich geplant 4,5 Milliarden US-Dollar mehr als doppelt so viel in die Forschung und Entwicklung eigener Elektroautos. Das Unternehmen will nun elf Milliarden US-Dollar in Elektroantriebe investieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ford Focus Electric 2017
Ford Focus Electric 2017 (Bild: Ford)

Das US-Unternehmen Ford will bis zum Jahr 2022 elf Milliarden US-Dollar in die Forschung und Entwicklung batterieelektrischer Fahrzeuge stecken - angefangen von Hybridfahrzeugen bis hin zu reinen Elektroautos.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Ford-Manager Jim Farley, der die Investition auf der Detroit North American International Auto Show ankündigte, hatte bisher nur 4,5 Milliarden US-Dollar dafür reserviert. Offenbar sieht sich Ford von den Investitionsplänen anderer Hersteller herausgefordert.

Auf der Automobilmesse IAA im September 2017 kündigte VW-Vorstandschef Matthias Müller eine Roadmap E an: VW wolle 70 Milliarden Euro in die Entwicklung von Elektroautos und in die Akkuproduktion investieren. Im Jahr 2025 könnte etwa jedes vierte neue Fahrzeug des Konzerns ein Elektroauto sein.

Aktuell haben Elektroautos allerdings erst einen sehr geringen Marktanteil. Ford hatte bisher nur ein reines Elektroauto im Sortiment. Der Ford Focus Electric 2017 kommt mit seiner Lithium-Ionen-Hochvolt-Batterie mit 33,5 kWh Speicherkapazität 225 km weit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. 51,95€
  4. 43,99€

thinksimple 17. Jan 2018

Es geht hier um Forschung und Entwicklung. Hier ist auch das gesamte neue Fahrzeug...

gadthrawn 16. Jan 2018

Ford hatte 2017 ein Budget von 7,3 Mrd für Forschung und damit Platz 4. Platz 1 VW mit...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /