Abo
  • Services:

Interxion: Stromausfall beim DE-CIX führt zu Internetausfällen

Potzblitz! Der Bildschirm blieb schwarz, das Streaming ruckelte gewaltig. Ein Stromausfall beim größten deutschen Netzknoten DE-CIX hat zu Internetausfällen und stark verringerten Datenraten geführt. Am Dienstagmorgen scheint das Problem behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
DE-CIX-Technik: Um kurz nach 5 Uhr fiel der Strom noch einmal aus.
DE-CIX-Technik: Um kurz nach 5 Uhr fiel der Strom noch einmal aus. (Bild: Alex Claude/DE-CIX)

Kein Saft im DE-CIX: In einem Teilknoten des Internetknotens Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) in Frankfurt ist am Montagabend gegen 22 Uhr der Strom ausgefallen. Dadurch kam es zu Störungen bei der Datenübertragung in ganz Deutschland. Viele Websites waren nicht erreichbar, die Übertragungsgeschwindigkeit war niedriger als gewohnt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Erfurt
  2. Auswärtiges Amt, Berlin

Betroffen war laut DE-CIX der Dienstleister Interxion. Das Unternehmen betreibt ein Rechenzentrum mit Systemen des DE-CIX, über die Netzbetreiber ihre Netze miteinander verbinden. Der Stromausfall habe den Switch DE-CIX6/Interxion Fra 5 lahmgelegt, twitterte das DE-CIX. Alle anderen Systeme hätten wie immer gearbeitet.

Gegen 1:40 Uhr am Dienstagmorgen war die Störung zunächst behoben, wie das DE-CIX meldete. Routeserver und Switch des DE-CIX 6/Interxion Fra 5 arbeiteten wieder. Gegen 5:17 Uhr fiel der Strom noch einmal für etwas mehr als eine Stunde aus. Um 6:30 Uhr twitterte das DE-CIX, der Strom sei wieder da und "für den Moment stabil". Alle vom Stromausfall betroffenen Systeme arbeiten demnach wieder.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (erscheint am 10. April)
  2. (pay what you want ab 0,88€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

MüllerWilly 11. Apr 2018

Korrekt. Und es hat sich gezeigt, daß es perfekt funktioniert hat. Oder etwa nicht? Ein...

SuriViruS 11. Apr 2018

Imho sind wir viel zu abhängig von dem ganzen Firlefanz, weswegen eine Dezentralisierung...

Andrej553 11. Apr 2018

Bei mir ist gestern Abend gegen 24 Uhr erneut das Internet, sowohl Festnetz als auch...

Winchester 10. Apr 2018

Ne USV hilft dir nur wenn vor der dieser ein Problem auftritt, sprich Ausfall der...

mibbio 10. Apr 2018

Als Erster hat übrigens ein Passauer Lokalblatt um kurz nach Mitternacht eine Meldung...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
    2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

      •  /