Interxion: DE-CIX Rechenzentrumsbetreiber bekennt doppelten Ausfall

Wenn die primäre Stromversorgung auf dem Campus und die sekundäre lokale durch Diesel-Generatoren ausfällt, wird es eng. Wir haben nachgefragt, was den DE-CIX teilweise lahmlegte.

Artikel veröffentlicht am ,
DE-CIX Apollon Infrastruktur in Frankfurt
DE-CIX Apollon Infrastruktur in Frankfurt (Bild: De-cix)

Mehrere Stromausfälle in einem Frankfurter Rechenzentrum haben in der Nacht zum Dienstag den Internet-Knoten DE-CIX teilweise lahmgelegt und damit das Internet in Deutschland spürbar verlangsamt. "Die Ursache für den Stromausfall liegt bei einem technischen Gerätefehler, der das Versagen der redundanten Systeme ausgelöst hat", sagte Interxion-Marketing-Managerin Mareike Jacobshagen Golem.de auf Anfrage. Die genaue Ursachenanalyse sei noch im Gange und werde nach Abschluss den betroffenen Kunden in einem ausführlichen Bericht mitgeteilt.

Eine Attacke, beziehungsweise einen Cyberangriff für diesen Störfall könne Interxion "ganz sicher ausschließen. Es handelt sich um ein technisches Versagen."

Der Stromausfall habe den Switch DE-CIX 6/Interxion Fra 5 lahmgelegt, erklärte das DE-CIX. Alle anderen Systeme hätten wie immer gearbeitet. Laut DE-CIX betraf der Stromausfall die primäre Stromversorgung auf dem Campus, wie auch die sekundäre lokale Stromversorgung durch Diesel-Generatoren.

DE-CIX: Kunden können Redundanz buchen

Betroffen waren die Kunden, die bei unserem Rechenzentrums-Dienstleister Interxion in FRA5 angeschlossen sind - neben DE-CIX auch zahlreiche namhafte DSL-Anbieter, deren Dienste zeitweise nicht oder schlecht erreichbar waren.

Ausgenommen waren die Kunden, die an anderen Edge-Switches in einem der anderen 20 Rechenzentren des DE-CIX angeschlossen seien. Primärer Dienst war Peering, das Zusammenschalten von Internet-Netzen zum Datenaustausch.

Sprecher Carsten Titt sagte Golem.de, DE-CIX betreibe in Frankfurt eine mehrfach redundante Infrastruktur. "Die DE-CIX-Plattform steht in insgesamt 21 verschiedenen Rechenzentren verteilt über die gesamte Stadt Frankfurt zur Verfügung. Von dem Ausfall war daher nur ein Teil dieser Infrastruktur betroffen; die anderen Edge-Switche der DE-CIX-Plattform funktionierten einwandfrei weiter. Die Edge-Switches selbst sind redundant konstruiert. Sie verfügen über zwei separate Stromanschlüsse, die wiederum jeweils einmal von Netz- und Diesel-Stromgeneratoren gespeist werden."

Kunden könnten sich an bis zu 21 Standorten des DE-CIX anschließen und so eine eigene Redundanz aufbauen, um die Infrastruktur und die Dienste des DE-CIX zu nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Multiplex 16. Apr 2018

Die "FAZ" hat heute einen etwas detaillierteren Bericht zur Fehlerursache veröffentlicht...

Multiplex 16. Apr 2018

Die "FAZ" hat heute einen etwas detaillierteren Bericht zur Fehlerursache veröffentlicht...

kendon 13. Apr 2018

Ich sag's doch, der "technische Fehler" geht aufrecht (noch) und hört auf einen Namen...

LinuxMcBook 13. Apr 2018

Also bei Vodafone war jedenfalls alles komplett weg. Die FritzBox konnte sich nicht mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /