Abo
  • Services:

Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"

Das Gear VR ist mehr als eine Halterung für Samsungs Note 4: Das Head Mounted Smartphone macht einiges besser als das Oculus Rift DK2. Technikchef John Carmack hat Golem.de die Vor- und Nachteile des Gear VR erläutert und einen Hinweis gegeben, wie die Consumer-Version des Rift aussehen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de probiert das Gear VR aus
Golem.de probiert das Gear VR aus (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

John Carmack hat das Samsung Gear VR in der Hand, seit gut 10 Minuten hält er einen Monolog über die technischen Details der Implementierung und strahlt dabei von einem Ohr zum anderen. Oculus-Chef Brendan Iribe sitzt nur grinsend daneben und lässt Carmack reden.

Inhalt:
  1. Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  2. 360-Grad-VR-Filme mit Surround-Sound
  3. Low-Level-Zugriff unter Android

John Carmack kennen die meisten PC-Spieler als die Entwickler-Legende hinter Titeln wie Quake, Doom oder Rage - dabei kann der Mitbegründer von id Software noch eine Sache viel besser: sich freuen wie ein kleines Kind über technische Fortschritte, an denen er maßgeblich beteiligt ist.

"Wir fahren sozusagen zweigleisig: Auf der einen Schiene entwickelt Oculus das Rift für den PC, auf der anderen arbeitet das Team lange an VR für mobile Geräte", erklärt Iribe. Die Erfahrung, die Oculus mit beiden Projekten macht, führt auch zu Verbesserungen des jeweils anderen - wenngleich sowohl das Rift als auch das Gear VR sich derzeit noch vornehmlich an Entwickler richten.

John Carmack ist gedanklich bereits viel weiter, er spricht von Meetings - realen, abgehalten in der virtuellen Realität, gefilmt von 360-Grad-Kameras und mit Surround-Sound. Einen Vorgeschmack gibt eine Szene auf dem Gear VR, in der wir uns in einem großen Zelt befinden, umringt von einer Großfamilie.

360-Grad-VR-Filme mit Surround-Sound 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 8,49€
  4. 34,95€

schueppi 16. Sep 2014

+1 Ich verstehe das bescheuerte Argument auch nicht. -> Warum sollte ich ein Auto kaufen...

ThadMiller 09. Sep 2014

Kannst komplett vergessen. Das Hauptproblem war und ist es, eine möglich geringe Latenz...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2014

Willst du mich bloß auf den Arm nehmen,oder kennst du nur den aktuellen Stand nicht...

war10ck 06. Sep 2014

Das liegt aber nur eingeschränkt an der Auflösung. Das kann man mit Downsampling und...

Slurpee 05. Sep 2014

Warum? Bei unlimited detail kann ich es verstehen, bisher hat man immer noch nichts...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /