Prozedural platzierte Pflanzen

Golem.de: Wenn ich es richtig verstehe, wird die Vegetation ebenfalls automatisch platziert. Wie viel Nachbearbeitung ist nötig?

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Serviceingenieur für Automatisierungssysteme (m/w/d)
    ME-Automation Projects GmbH, Kassel-Fuldabrück
Detailsuche

Stefanov: Wir können nicht jeden einzelnen Grashalm von Pandora editieren. Wir verwenden deshalb eine Art visuelle Programmierung, bei der wir bestimmen, wie die Biome funktionieren sollen. Dazu kommt eine Echtzeit-Vorschau, sodass wir tatsächlich sehr schnell die Änderungen sehen können, die wir an den Algorithmen vornehmen müssen.

Eines der Dinge, die wir uns vorgenommen haben ist, dass alle Änderungen für die gesamten Spieldaten global sein müssen. Wir verlassen uns beim Workflow auf die automatische Platzierung.

Golem.de: Kann das Team die Daten aus den Filmsets von Avatar verwenden, etwa Charaktermodelle oder virtuelle Filmsets?

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Holmdahl: Wir hatten Zugriff auf die Assets des ersten Avatar-Films. Die haben wir als Referenz und als Inspiration verwendet. Die Filmemacher nutzen aber völlig andere Systeme zum Rendern und Texturieren. Davon können wir nichts für unser Spiel benutzen.

Golem.de: Wäre das nicht ein schöner Workflow, wenn man Assets aus Filmen direkt in Spielen verwenden könnte?

Stefanov: Ich muss darauf hinweisen, dass unser Game an anderen Orten von Pandora spielt als die Filme. Es ist eine völlig separate Geschichte. Wir haben viele Umgebungen, die du nicht in den Filmen zu sehen bekommst.

Theoretisch könnten wir aber Assets als Inspiration und als Ausgangsbasis verwenden. Aber später, wenn die eigentliche Produktion startet, könnten diese Filmelemente nicht wirklich im Spiel genutzt werden.

Golem.de: Bei Ubisoft gibt es neben der Snowdrop-Engine noch Anvil Next für Assassin's Creed und die Duna Engine für Far Cry. Warum ist das nicht wie bei Electronic Arts, die Frostbite für alles verwenden?

Holmdahl: Wir bei Massive setzen auf Snowdrop, weil die Engine hier bei uns entstanden ist. Die Technologie wurde ungefähr zur gleichen Zeit wie das erste The Division programmiert. Sie wurde immer als spielunabhängige Pipeline konzipiert, die wir so weit wie möglich anpassen können.

Snowdrop ist zukunftssicher und aktualisierbar und modular, aber vor allem ist es die am besten angepasste Engine für unsere Art von Spielen. Das Engine-Team arbeitet extrem eng mit den Spielteams zusammen, um sehr spezifische Upgrades und funktionierende Systeme zu entwickeln

Golem.de: Bei Avatar gibt es Raytracing - wofür?

Stefanov: Raytracing ist bei uns im Grunde das neue globale Beleuchtungssystem. Es wird für so ziemlich alles verwendet. Licht und Schatten auf große Entfernungen und mit den Pflanzen. An einigen Orten gibt es außerdem metallische Oberflächen mit Reflexionen. Raytracing ist auch vollständig in unser neues volumetrisches Wolkensystem integriert.

Golem.de: Was plant ihr in Sachen Audio?

Stefanov: Wir haben ein spannendes neues 3D-Audiosystem verwendet. Unter anderem reagiert es auf die Vorgänge im Spiel. Wenn es eine Schießerei oder Explosionen gibt, fallen die Vogelgeräusche tatsächlich ab oder werden leiser.

Golem.de: Ist es manchmal frustrierend, wenn man als Entwickler so viel Aufwand für Audio betreibt, und dann wird doch nur wieder über die Grafik diskutiert?

Stefanov: Wir Menschen sind visuelle Wesen. Aber es gibt diese Audiofans, und wenn wir sie glücklich machen können, dann ist das einfach gut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
  1.  
  2. 1
  3. 2


Manto82 30. Jun 2021

Mein Wunschtraum und Hoffnung: Online Coop im Storymodus ähnlich wie bei SWTOR oder...

Ach 27. Jun 2021

Man darf RT halt nicht mit klassischen Rendermethoden vermischen, denn dann landet man...

Blaubeerchen 26. Jun 2021

Hat man aus der Grafikhurerei der letzten Jahre echt nix gelernt? Was nützt mir...

Sportstudent 25. Jun 2021

als eher schwach im Unterhaltungswert und schienen auch in erster Linie nur den Film...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt
     
    Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt

    Noch sind die beliebten Microsoft-Surface-Produkte bei Amazon im Sonderangebot. Das Angebot gilt allerdings nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Reparaturbonus: Leipzig bezahlt Reparatur von Elektrogeräten anteilig
    Reparaturbonus
    Leipzig bezahlt Reparatur von Elektrogeräten anteilig

    Das Pilotprojekt wird wissenschaftlich begleitet und könnte ausgeweitet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /