Abo
  • Services:

Intersection: Google will New York mit kostenlosem WLAN versorgen

Über die neue Tochterfirma Sidewalk Labs hat Google zwei Unternehmen übernommen, die New York mit einem Netz von kostenlosen WLAN-Zugangspunkten ausstatten wollen. Dafür sollen alte Münzfernsprecher gegen interaktive Stelen ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die LinkNYC-Stelen sollen New York mit kostenlosem WLAN versorgen.
Die LinkNYC-Stelen sollen New York mit kostenlosem WLAN versorgen. (Bild: LinkNYC)

Eine vom Google-Tochterunternehmen Sidewalk Labs geführte Investorengruppe hat die beiden hinter dem Projekt LinkNYC stehenden Firmen Control Group und Titan übernommen und das neue Unternehmen Intersection gegründet, wie Sidewalk Labs auf seiner Internetseite mitteilt. Intersection soll das LinkNYC-Projekt fortführen.

WLAN-Hotspots statt Münzfernsprecher

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen

Mit LinkNYC soll New York mit kostenlosem WLAN versorgt werden, das über in der Stadt verteilte Zugangspunkte bereitgestellt werden soll. Die Zugangspunkte sind in Stelen untergebracht, die unter anderem über ein Android-Tablet für den Zugang zu städtischen Informationen, ein Telefon für kostenlose Anrufe innerhalb der USA und eine Aufladestation für Mobilfunkgeräte verfügen. Der Partner auf Provider-Seite war bisher Qualcomm.

Der Einstieg von Googles Sidewalk Labs dürfte dem Projekt einen Schub geben. Möglich ist, dass Google einige seiner bestehenden Services in das Projekt einbringt, etwa Google Fiber oder Project Fi. Über den Kaufpreis haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart.

Sidewalk Labs erst im Juni 2015 gegründet

Die Gründung von Sidewalk Labs selbst wurde erst vor einigen Tagen, am 10. Juni 2015, bekannt gegeben. Das Unternehmen wurde zusammen von Google und Dan Doctoroff gegründet, der vorher CEO von Bloomberg LP und stellvertretender Bürgermeister für wirtschaftliche Entwicklung und Wiederaufbau der Stadt New York war. Doctoroff ist nach der Übernahme von Control Group und Titan auch Vorstandsvorsitzender von Intersection.

Was genau Sidewalk Labs vorhatte, war bis zur Bekanntgabe der Übernahme von Control Group und Titan mit ihrem LinkNYC-Projekt eher unklar. Das Unternehmen bezeichnete sich selbst als "urban innovation company" und beschrieb seine Arbeit mit der "Entwicklung von Technologie an der Schnittstelle der physischen und digitalen Welt, mit dem Fokus auf der Verbesserung des städtischen Lebens für Anwohner, Unternehmen und der Stadtverwaltung".

Google hat bisher bereits einige Projekte gestartet, um den Zugang zum Internet insbesondere in strukturschwachen Gegenden zu ermöglichen. So sollen etwa mit Hilfe von Ballons schwebende WLAN-Hotspots das Internet auch in abgelegene Gebiete bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 32,49€
  3. (-85%) 8,99€
  4. (-57%) 8,50€

DY 25. Jun 2015

Natürlich mussten die vorher aufgenommen werden mittels Kamerafahrten. Und da man schon...

Jasmin26 24. Jun 2015

das muss man Google lassen , kaum angekündigt, schon hat die "3. Welt" w-lan

Mr.Coolschrank 24. Jun 2015

Die Frage ist dann doch: Haben Page oder Brin eine Assistentin die Beinprothesen hat?!


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

    •  /