Abo
  • Services:

Interprozesskommunikation: Systemd-Entwickler stellen Ersatz für Dbus-Daemon vor

Nach einige Versuchen eine Interprozesskommunikation für Linux im Kernel umzusetzen, haben einige Systemd-Entwickler nun einen Ersatz für den bisher genutzten Dbus-Daemon erstellt. Noch ist das Projekt aber experimentell.

Artikel veröffentlicht am ,
Die IPC unter Linux hat weiter Potenzial für Optimierungen.
Die IPC unter Linux hat weiter Potenzial für Optimierungen. (Bild: Christopher Michel, flickr.com/CC-BY 2.0)

Bereits im Jahr 2014 begann ein Team von Systemd-Entwicklern und Kernel-Hackern die Linux-Interprozesskommunikation (IPC) Dbus als Kdbus im Kernel umzusetzen. Das Projekt hat es wegen der teils sehr harten Kritik der Linux-Community aber nie in den Kernel geschafft. Mit Bus1 folgte im vergangenen Jahr schließlich erneut ein Versuch für eine IPC im Kernel. Mit dem Dbus-Broker hat das Team nun einen Userspace-Ersatz für den bisher genutzten Dbus-Daemon erstellt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Wie der an den Arbeiten beteiligte Entwickler David Herrmann in seinem Blog schreibt, soll der Dbus-Broker einige fundamentale Probleme mit dem bisher als Standard genutzten Dbus-Daemon lösen. Hierzu hat das Team eine neue und, wie Herrmann schreibt, moderne Architektur erdacht, um den sogenannten Message Bus von Dbus neu zu implementieren.

Die von Herrmann aufgeführten Probleme mit dem Dbus-Daemon sind für langjährige Linux-Nutzer altbekannt. So kann der Daemon unter bestimmten Umständen sehr viel Arbeitsspeicher belegen, weil Nachrichten zu langsam abgearbeitet werden. Ebenso kann es vorkommen, dass Nachrichten einfach verworfen werden oder der Daemon durch einen Deadlock in der Ausführung blockiert wird.

Zwar gebe es meist Workarounds für diese Fehler, an den prinzipiellen Problemen ändere das aber nichts, schreibt Herrmann. Und weil das Team einfach weiter genervt davon gewesen sei, hätten sie eben Dbus-Broker geschrieben. Das Projekt ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass es eine Desktop-Sitzung der Linux-Distribution Fedora problemlos starten könne. Das heißt aber nicht, dass der Code fertig ist. Die Entwickler bezeichnen den Dbus-Broker weiterhin als experimentell.

Interessierte, die den Dbus-Broker ausprobieren wollen, finden den Code dazu auf Github. Darüber hinaus stehen Pakete zum Testen für Fedora und für Arch Linux zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€
  4. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

x2k 25. Aug 2017

Das dauert noch, de Bus hat Verspätung. g*

mnementh 25. Aug 2017

systemd braucht kein GNU mehr.


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /