Abo
  • Services:
Anzeige
Greg Kroah-Hartman auf dem Linuxtag 2014
Greg Kroah-Hartman auf dem Linuxtag 2014 (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Interprozesskommunikation: Androids Binder im Standard-Linux-Kernel

Greg Kroah-Hartman auf dem Linuxtag 2014
Greg Kroah-Hartman auf dem Linuxtag 2014 (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Die IPC aus Android - Binder - ist aus dem Staging-Zweig für kaputte Treiber in den Standardzweig für Linux 3.19 überführt worden. Mit dem Code sind die Entwickler aber nach wie vor nicht zufrieden.

Aus reinem Pragmatismus heraus argumentiert der Kernel-Hacker Greg Kroah-Hartman für die Aufnahme von Androids Binder in den Hauptentwicklungszweig vom Linux-Kernel. Dem ist Linus Torvalds nun nachgekommen, sodass Binder mit der Veröffentlichung von Linux 3.19 ein Standard-Modul wie jedes andere sein wird.

Anzeige

Bisher ist die Interprozesskommunikation (IPC) Binder im Staging-Zweig vom Linux-Kernel gepflegt worden. Staging ist als zentraler Ort für Treiber gedacht, die entweder noch nicht fertig sind oder nicht richtig funktionieren. Beim Laden dieser Module erscheint deshalb die Bezeichnung TAINT_CRAP. Einige Kernel-Entwickler verweigern das Beheben von Fehlern, falls ein Kernel damit läuft und Probleme auftauchen.

Kroah-Hartman schreibt, Binder sei seit Jahren stabil und werde in Millionen von Geräten problemlos genutzt. Zwar sei der Code "füchterlich" und die Userspace-API ließe einiges zu wünschen übrig, das werde sich aber aus Gründen nicht mehr ändern, über die die Kernel-Entwickler keine Kontrolle hätten. Da aber so viele Geräte und Unternehmen von Binder abhingen und der Code stabil sei, solle Binder aus Staging heraus verschoben werden.

Alternativen zu Binder

Derzeit arbeiten einige Entwickler daran, Binder in Android durch etwas Neues zu ersetzen. Die Ergebnisse dazu erwartet Kroah-Hartman aber frühestens in einem Jahr. Sollte dies geschehen und Android auf die neue Version wechseln, werde Kroah-Hartman den alten Code entfernen und den neuen hinzufügen.

Ebenfalls für IPC entsteht derzeit KDBus in Zusammenarbeit von Systemd- und Kernel-Entwicklern. Binder und KDBus unterscheiden sich konzeptuell aber in einigen wesentlichen Dingen, sodass diese nicht einfach austauschbar sind. Details dazu erklärte Kroah-Hartman bereits Anfang dieses Jahres.

Vor drei Jahren begannen die beteiligten Entwickler damit, den Android-Kernel-Code in den Hauptentwicklungszweig von Linux einzupflegen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Dez 2014

Definiere Qualität! Schliesslich sagt er auch das die "Code-Qualität" für'n Lokus ist...

Rainer Tsuphal 16. Dez 2014

"Zwar sei der Code "füchterlich" und das Userspace-API ließe einiges zu wünschen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel