• IT-Karriere:
  • Services:

Internetzugang: Fast 2 Millionen Haushalte haben weniger als 1 MBit/s

Die Bundesregierung nennt auf eine parlamentarische Anfrage hin Zahlen zu den Haushalten, die nicht einmal 1 MBit/s aus dem Festnetz beziehen können und spricht über die Ziele der Breitbandstrategie.

Artikel veröffentlicht am ,
Netztechnik bei Vodafone Deutschland
Netztechnik bei Vodafone Deutschland (Bild: Vodafone)

Rund 1,9 Millionen Haushalte haben in Deutschland keine Breitbandgrundversorgung von mindestens 1 MBit/s aus dem Festnetz. Das teilt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage (PDF) der Fraktion der Partei Die Linke mit. Eine Anzahl von rund 240.000 Haushalten verfüge "nur per LTE über die Breitbandgrundversorgung von mindestens 1 MBit/s".

Stellenmarkt
  1. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Ende 2011 hatten rund 35.000 Haushalte einen bidirektionalen Internetzugang über Satellit.

Die Linke kritisierte in der Anfrage, dass Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) dennoch im März 2013 davon sprach, dass Deutschland einen "Spitzenplatz in der Europäischen Union bei der Versorgung der Haushalte mit Hochleistungsnetzen" innehabe. Zudem fragte die Fraktion "Warum meldet das Bundeswirtschaftsministerium, dass es zuversichtlich sei, auch die nächste Etappe der Breitbandstrategie im vorgesehenen Zeitrahmen zu erreichen?" und kritisierte die "teuren Satellitenverbindungen".

"Satellitenverbindungen bieten Bandbreiten bis zu 20 MBit/s im Download und stellen eine preisgerechte Alternative für die Breitbandgrundversorgung dar", heißt es in der Antwort der Bundesregierung.

Bis 2014 sollen nach der Breitbandstrategie der Bundesregierung für 75 Prozent der Haushalte und bis 2018 für alle Haushalte Anschlüsse mit Übertragungsraten von mindestens 50 MBit/s zur Verfügung stehen.

Nach aktuellen Angaben der Bundesnetzagentur verteilen sich die Breitbandanschlüsse in Deutschland zu 86,8 Prozent auf DSL und zu 13,2 Prozent auf Kabelanschlüsse. LTE machte nach ersten Erhebungen rund 1 Prozent der Breitbandanschlüsse in Deutschland aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  2. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 69,30€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)

N3X 18. Mai 2013

Leider ist in meinem Dorf in dem ich lebe, übrigens nicht weit entfernt von Hamburg, nur...

Lala Satalin... 15. Mai 2013

Dann gleicht es sich doch aus. ;) Ziehe Stadt trotzdem vor. Viel günstiger, da kein Auto...

Arcardy 14. Mai 2013

Funktioniert das denn auch für DSL-fast-lite Anschlüsse, wo der Verteiler 5km weit weg ist?

Arcardy 14. Mai 2013

Ja was ist doch schnell!!!

redmord 14. Mai 2013

Wenn das Kabel vorm Haus liegt, sollte recht günstig ein Anschluss zu ermöglichen sein.


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /