Abo
  • Services:
Anzeige
Das Smartphone hat den PC in China als Internetzugang überholt.
Das Smartphone hat den PC in China als Internetzugang überholt. (Bild: Feng Li/Getty Images)

Internetzugang: Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

Erstmals nutzen die Chinesen ihr Smartphone öfter als den PC, um online zu gehen. Nur in zwei Kategorien ist der Trend rückläufig.

Anzeige

Internetnutzer in China greifen inzwischen öfter zu ihrem Smartphone als zum PC, wenn sie online gehen wollen. Das zeigen die jüngsten Nutzerzahlen vom weltgrößten Internet- und Smartphonemarkt.

Ende Juni hatte das Land nach Angaben des offiziellen China Internet Network Information Center (CNNIC) 632 Millionen Internetnutzer. Seit dem vergangenen Bericht vom Dezember ist die Zahl der Chinesen, die online sind, damit um 14,4 Millionen gestiegen.

Kurznachrichtendienste und Musikstreaming beliebt

83,4 Prozent der Internetnutzer gehen laut CNNIC über mobile Geräte ins Netz. Damit liegt die Zahl erstmals über der Zahl der Chinesen, die vor allem mit ihrem PC im Internet surfen (80,9 Prozent). Gleichzeitig gehen mehr Chinesen als noch im Dezember online, um Kurznachrichten über Anbieter wie WeChat zu verschicken, Musik zu hören, Spiele zu spielen und zu lesen.

Auch das E-Commerce-Geschäft und Online-Bezahldienste legen dem Bericht zufolge weiter zu. Die Zahl der Chinesen, die Online-Bezahldienste nutzen, stieg mit 12,3 Prozent stärker als jeder andere Bereich. Insgesamt zahlen inzwischen 292 Millionen Chinesen online.

Soziale Netzwerke verlieren Nutzer

Erstmals fragte der Bericht auch nach der Nutzung von Online-Finanzdiensten wie Alibabas Fond Yu'e Bao. Das Ergebnis: 63,8 Millionen Internetnutzer investierten Ende Juni in derartige Dienste.

Weniger beliebt waren dagegen soziale Netzwerke. Die Zahl der Nutzer von Seiten wie Qzone ging in den vergangenen sechs Monaten um 7,4 Prozent auf 257 Millionen zurück. Auch Mikrobloggingdienste wie Sina Weibo verloren gegenüber Dezember. Die Nutzerzahlen fielen um 1,9 Prozent auf 275 Millionen.


eye home zur Startseite
ploedman 23. Jul 2014

Ich benutze meinen PC lieber um im Netz zu Surfen, es ist einfach nur Grausam eine Seite...

most 23. Jul 2014

Bei mir werden auch immer mehr Funktionen vom Smartphone und Tablet übernommen. Z.B. habe...

wp 23. Jul 2014

Verstehe ich auch nicht... Zwei mal die Woche?

plutoniumsulfat 23. Jul 2014

Dafür kaufen die sich dann Smartphones, die teurer sind als Computer? ;) Ja ja, sind...

plutoniumsulfat 23. Jul 2014

Gerade im Unternehmensbereich wird es eher schwierig mit Apps. Oder programmiere ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. PiSA sales GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  2. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  3. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00

  4. Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 19:58

  5. iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Chefkoch | 19:58


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel