Abo
  • Services:

Internetzensur: Russland sperrt Pornoseiten

Die Internetzensur in Russland trifft jetzt auch bekannte westliche Pornoseiten. Die zuständige Behörde begab sich in ungewohnt offene Onlinediskussionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Im russischen Internet wird Bandbreite frei.
Im russischen Internet wird Bandbreite frei. (Bild: Youporn)

In Russland wird die vorherrschende Internetzensur verschärft. Wie die BBC berichtet, hat der Telekommunikationsregulierer Roskomnadzor angeordnet, den Zugang zu den Seiten Pornhub und Youporn zu sperren.

Stellenmarkt
  1. McService GmbH, München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Die Sperrung geht offenbar auf zwei Gerichtsurteile zurück. Ein Gericht in der Stadt Woronesch hatte die Sperrung von Pornhub verfügt und die Sperrung von Youporn in Wladiwostok. Beiden Seiten wird vorgeworfen, "pornografisches Material" zu verbreiten - dagegen dürfte nur schwer zu argumentieren sein. Außerdem wird den Seiten vorgeworfen, gegen Kinderschutzgesetze verstoßen zu haben.

Zensurbehörde mischt sich mit Twitter-Account ein

Die Sperrung sorgte für Proteste bei Internetnutzern. Die russische Telekommunikationsbehörde mischte sich mit ihrem verifizierten Twitter-Account in ungewohnter Offenheit in die Diskussion ein. Einer Nutzerin, die sich über die Sperrung beschwerte, riet der Behörde, sie solle es mit Treffen "im richtigen Leben" versuchen.

Auch die geblockte Seite Pornhub selbst wurde aktiv - und versuchte, Roskomnadzor mit einem Pornhub-Premium-Account dazu zu bringen, die Sperrung wieder aufzuheben. Daran hatte der Regulierer aber offenbar kein Interesse und lehnte die Anfrage ab.

Russland hat in den vergangenen Jahren intensiv in die Überwachung und Zensur des Internets investiert. Mit dem Sorm-Programm soll ein Full-Take des Internetverkehrs ermöglicht werden, ähnlich wie beim Tempora-Programm des GCHQ. In einem Punkt scheiterte das Land aber bislang: der Blockade von Tor. Ein Institut, das mit der Entwicklung einer entsprechenden Technologie beauftragt wurde, scheiterte und versucht, aus dem Vertrag mit der Regierung herauszukommen.

Auf der aktuellen Rangliste der Pressefreiheit [PDF] von Reporter ohne Grenzen steht Russland auf Platz 148 von 180 Staaten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 25,99€
  3. (-70%) 8,99€

Eik 20. Sep 2016

Gewusst wie! Bei .com musst du http://www.google.com/ncr wenn du nicht mit google- oder...

janoP 19. Sep 2016

Es gibt Leute, die zwanghaft Pornos schauen müssen, und sonst nicht mehr glücklich...

Icestorm 19. Sep 2016

Mein erstes Suchergebnis ist ihr Twitter-Account Mein zweites ist ihr Blog. Welche...

Icestorm 19. Sep 2016

Die russisch-orthodoxe Kirche gewinnt immermehr an Macht, vor allem durchs protegieren...

cuthbert34 19. Sep 2016

Da gebe ich dir völlig recht. Früher war Porno mehr im Verborgenen und es wurde viel...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /