Abo
  • Services:
Anzeige
Im russischen Internet wird Bandbreite frei.
Im russischen Internet wird Bandbreite frei. (Bild: Youporn)

Internetzensur: Russland sperrt Pornoseiten

Im russischen Internet wird Bandbreite frei.
Im russischen Internet wird Bandbreite frei. (Bild: Youporn)

Die Internetzensur in Russland trifft jetzt auch bekannte westliche Pornoseiten. Die zuständige Behörde begab sich in ungewohnt offene Onlinediskussionen.

In Russland wird die vorherrschende Internetzensur verschärft. Wie die BBC berichtet, hat der Telekommunikationsregulierer Roskomnadzor angeordnet, den Zugang zu den Seiten Pornhub und Youporn zu sperren.

Die Sperrung geht offenbar auf zwei Gerichtsurteile zurück. Ein Gericht in der Stadt Woronesch hatte die Sperrung von Pornhub verfügt und die Sperrung von Youporn in Wladiwostok. Beiden Seiten wird vorgeworfen, "pornografisches Material" zu verbreiten - dagegen dürfte nur schwer zu argumentieren sein. Außerdem wird den Seiten vorgeworfen, gegen Kinderschutzgesetze verstoßen zu haben.

Anzeige

Zensurbehörde mischt sich mit Twitter-Account ein

Die Sperrung sorgte für Proteste bei Internetnutzern. Die russische Telekommunikationsbehörde mischte sich mit ihrem verifizierten Twitter-Account in ungewohnter Offenheit in die Diskussion ein. Einer Nutzerin, die sich über die Sperrung beschwerte, riet der Behörde, sie solle es mit Treffen "im richtigen Leben" versuchen.

Auch die geblockte Seite Pornhub selbst wurde aktiv - und versuchte, Roskomnadzor mit einem Pornhub-Premium-Account dazu zu bringen, die Sperrung wieder aufzuheben. Daran hatte der Regulierer aber offenbar kein Interesse und lehnte die Anfrage ab.

Russland hat in den vergangenen Jahren intensiv in die Überwachung und Zensur des Internets investiert. Mit dem Sorm-Programm soll ein Full-Take des Internetverkehrs ermöglicht werden, ähnlich wie beim Tempora-Programm des GCHQ. In einem Punkt scheiterte das Land aber bislang: der Blockade von Tor. Ein Institut, das mit der Entwicklung einer entsprechenden Technologie beauftragt wurde, scheiterte und versucht, aus dem Vertrag mit der Regierung herauszukommen.

Auf der aktuellen Rangliste der Pressefreiheit [PDF] von Reporter ohne Grenzen steht Russland auf Platz 148 von 180 Staaten.


eye home zur Startseite
Eik 20. Sep 2016

Gewusst wie! Bei .com musst du http://www.google.com/ncr wenn du nicht mit google- oder...

janoP 19. Sep 2016

Es gibt Leute, die zwanghaft Pornos schauen müssen, und sonst nicht mehr glücklich...

Icestorm 19. Sep 2016

Mein erstes Suchergebnis ist ihr Twitter-Account Mein zweites ist ihr Blog. Welche...

Icestorm 19. Sep 2016

Die russisch-orthodoxe Kirche gewinnt immermehr an Macht, vor allem durchs protegieren...

cuthbert34 19. Sep 2016

Da gebe ich dir völlig recht. Früher war Porno mehr im Verborgenen und es wurde viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. prevero AG, München
  3. via Nash Direct GmbH, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  2. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37

  4. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    ManMashine | 01:21

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    mfreier | 00:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel