Abo
  • Services:

Internetunternehmen: Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Berlin hat jetzt ein Zentrum für junge Internetunternehmen. Der Startup-Campus Factory wurde am Vormittag durch Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnet. Der Kurznachrichtendienst Twitter will in das Gebäude einziehen.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Der Haupteingang des Startup-Campus Factory
Der Haupteingang des Startup-Campus Factory (Bild: Steve Haak/Golem.de)

Soundcloud, Mozilla, 6Wunderkinder: Prominente Unternehmen ziehen in Berlins Zentrum für junge Internetunternehmen Factory ein. Das Startup-Haus wurde am Mittwochvormittag durch Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnet.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Zum Start arbeiten dort 24 Unternehmen aus der Internetbranche. Google unterstützt das Projekt. Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt spricht am Abend auf der Eröffnungsveranstaltung.

Twitter zieht in die Factory

Wie heute bekanntwurde, sollen auch die Berliner Mitarbeiter des Kurznachrichtendienstes Twitter unter Leitung von Rowan Barnett in die Factory einziehen. Twitter bestätigte Gründerszene.de den Einzug in das Gebäude. Allerdings seien die Büroräume noch nicht fertiggestellt.

Die Factory will frisch gegründete Unternehmen mit etablierteren Firmen zusammenbringen. "In einem Ökosystem wie Berlin ist der Austausch sehr wichtig, weil nicht so viel Geld da ist", sagte Initiator Simon Schaefer. "Man investiert mit seinem Netzwerk, mit seinem Know-how."

Die Factory besteht aus fünf Gebäuden mit je fünf Stockwerken und insgesamt rund 10.000 Quadratmetern Fläche. Knapp 20 Prozent der Gesamtfläche seien für Gemeinschaftsräume vorgesehen. Ein weiterer Bereich sei für Veranstaltungen geplant. "Wir werden immer noch etwas verändern und hinzufügen und neu machen wollen", sagte Schaefer.

Das Gebäude befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Berliner Mauer, nahe der Gedenkstätte an der Bernauer Straße. Das ursprüngliche Gebäude, eine Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Brauerei, wurde zwei Jahre lang umgebaut und erweitert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€

Anonymer Nutzer 12. Jun 2014

Wer für so ein Gehalt (1700 EUR Brutto) arbeitet, der ist IMO entweder völlig...

plutoniumsulfat 11. Jun 2014

gut, dass ist ja auch eine Leistung. aber die verdienen ja auch nicht so viel wie Google

eikira 11. Jun 2014

war aber offensichtlich nicht an der Planung und Inkrafttretung dieser Factory beteiligt...

limasign 11. Jun 2014

Nicht schlecht, Andy Warhols Factory als "Inspiration" für den Namen heranzunehmen.


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /