Abo
  • Services:

Monatelang nicht beseitigt

Paypal hat für solche Fälle eine eigene Website eingerichtet. Die Firma möchte auf Fehler hingewiesen werden, ja sie fordert geradezu dazu auf, sie einzusenden. Paypal bietet dafür sogar eine Belohnung, bis zu 10.000 Dollar. Bug Bounty heißen solche Prämien im Netz, ein Kopfgeld für Fehler.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg
  2. Entgelt und Rente AG, Langenfeld

Neef und Schäfers meldeten über diese Seite das Sicherheitsleck. Sie erklärten, was sie getan und was sie gesehen hatten. Als Beleg schickten sie den Pfad ihres Angriffs mit. Die Antwort verwunderte sie ein wenig. Es sei alles in Ordnung, lautete die, das Ganze sei kein Leck. Paypal habe das gar nicht als Problem wahrgenommen, sagt Schäfers. "Sie waren der Meinung, das Script sei ja gewollt."

Nach einigem Hin und Her änderte das Unternehmen doch etwas an seiner Website; genau genommen nach drei Monaten. Mit dem Ergebnis, dass Neef und Schäfers ihren Augen wieder nicht trauten. Sie konnten die neuen Einstellungen umgehen, alles war wie zuvor. Wieder meldeten sie sich bei den Technikern der Firma. Erst dann wurde die Lücke geschlossen. Da waren erneut ein paar Wochen vergangen.

Keine Kundendaten gefährdet

Auf Anfrage mailte ein Sprecher von Paypal, man wolle nicht viel dazu sagen, um Kriminelle nicht darauf zu stoßen, nur so viel: "Wir können bestätigen, dass uns im Rahmen dieses Paypal-Bug Bounty Programms bereits Hinweise erreicht haben, jedoch zu keinem Zeitpunkt Daten unserer Kunden oder unseres Systems insgesamt gefährdet waren."

Schäfers sagt, er bezweifle diese Aussage stark. Zumal sie den Technikern erst hätten erklären müssen, wie die Kunden durch das Script gefährdet waren.

Die Höhe der Belohnung spricht für seine Sicht. Die beiden haben insgesamt eine fünfstellige Summe als Bug Bounty bekommen, für jede der beiden Meldungen mehrere Tausend Euro. Das zahlt die Firma laut ihrer eigenen Liste nur für wirklich ernste Probleme.

Immerhin zahlt Paypal für gemeldete Fehler, doch an der Beseitigung der Probleme hapert es offenbar. Das Fazit von Neef und Schäfers: "Insgesamt war die Kommunikation eher träge und langsam." Klingt erstaunlich bei einem Unternehmen, das nach eigener Aussage sein "Hauptaugenmerk" auf die Sicherheit seiner Systeme legt, wie der Sprecher schreibt.

 Internetsicherheit: Paypal musste von Leck erst überzeugt werden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)

YoungManKlaus 19. Sep 2013

klarer fall von "zu viele köche verderben den brei" imo ... requirements-engineer...

YoungManKlaus 19. Sep 2013

obviously mal ganz davon abgesehen warum man eine js-datei überhaupt über ein server...

caso 19. Sep 2013

genau

LordSiesta 19. Sep 2013

Ist wie bei den Kernkraftwerken, wenn wieder eins kaputt geht, bei denen besteht auch...

Endwickler 19. Sep 2013

Sach mal, äh, bist du ein absoluter Forenneuling? Hier gibt man nie!! Antworten. Wo...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /