Abo
  • Services:
Anzeige
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin (Bild: Thomas Riele -www.arturimages.com/CC-BY-SA 2.0)

Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden

Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin (Bild: Thomas Riele -www.arturimages.com/CC-BY-SA 2.0)

Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.
Von Hauke Gierow

Der Bundesfachausschuss Innenpolitik der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands (CDU) hat in einem aktuellen Beschluss Vorschläge zur Verbesserung der Internetsicherheit unterbreitet. Die Süddeutsche Zeitung berichtete zuerst über das Papier, das Golem.de ebenfalls vorliegt.

Anzeige

Internetsicherheit wird darin als "wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der großen Digitalisierungsprojekte in Deutschland, wie etwa für die Energiewende, für Industrie 4.0 oder für das autonome Fahren" bezeichnet. Die Vorschläge bleiben allesamt relativ vage, enthalten aber teilweise interessante Ideen.

"Kein Schutzraum für Kriminelle"

In dem vierseitigen Beschluss fordern die Innenpolitiker zunächst, dass das Internet "kein Schutzraum für Kriminelle" sein dürfe. Aus diesem Grund befürworten sie die Pläne für die Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (Zitis). Die neue Behörde soll mit mehr als 300 Mitarbeitern die Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden beim Knacken verschlüsselter Kommunikation unterstützen.

Unklar ist, wieso dieser Vorschlag unterbreitet wird - denn das Knacken verschlüsselter Kommunikation zu Zwecken der Strafverfolgung kann zwar in Einzelfällen nützlich sein, zu einer deutlichen Verbesserung der IT-Sicherheitslage dürfte dieses Vorgehen aber nicht beitragen.

Um die Sicherheitslage für Unternehmen zu verbessern, soll die bestehende Initiative Wirtschaftsschutz ausgebaut werden. Hier soll es finanzielle Anreize für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft geben - zum Beispiel in Form eines "Digitalbonus", wenn "sinnvolle Maßnahmen" umgesetzt werden.

IT-Produkte müssen sicher konfiguriert werden 

eye home zur Startseite
Tuxianer 02. Okt 2016

Erst mal muss die Hardware überhaupt "sichere" Nutzungsmöglichkeit anbieten: Ein Switch...

sfe (Golem.de) 02. Okt 2016

closed. Sebastian Fels (golem.de)

HSB-Admin 01. Okt 2016

... in allen Ämtern und Behörden - Das hätte mir gefallen. Stattdessen kommt wieder so...

Moe479 01. Okt 2016

kranke säue schießt man ja gemein hin ab, denn die gefährden den bestand, dass weiß jeder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden
  2. Daimler AG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  2. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  3. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  4. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  6. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  7. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  8. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  9. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  10. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Definitiv nichts mehr von Samsung kaufen!

    TechnikSchaaf | 15:11

  2. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Berner Rösti | 15:05

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Bassa | 15:04

  4. Re: inb4 Diskussion

    bombinho | 15:02

  5. Re: GOTY

    dEEkAy | 15:00


  1. 14:32

  2. 14:16

  3. 13:00

  4. 15:20

  5. 14:13

  6. 12:52

  7. 12:39

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel