• IT-Karriere:
  • Services:

Bewertungen voller Frust und Wut

In einzelnen Fällen scheinen die Probleme über die üblichen Nervereien hinauszugehen, die Internetnutzer von der Branche gewohnt sind. Für einen Pyur-Kunden ist der Kundenservice "Realsatire". Ein anderer kommentiert auf Trustpilot: "Fast ein Jahr lang kein Internet und kein Telefon :( nur Lügen und Geschichten am Telefon, keine Antwort per Mail". Und eine Kundin bewertet dort kurz und bündig: "Pyur sind Betrüger und Lügner." Ein weiterer Kommentar: "Die machen mit ihre Kunden, was sie wollen".

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. parcIT GmbH, Köln

In diesem Ton geht es auf Trustpilot Seite um Seite und Hunderte Kommentare weiter. Beim Lesen staunt man nicht schlecht, wie es sein kann, dass ein Unternehmen dieser Größe zu solchen Fehlleistungen in der Lage sein sollte?

"Fusion verlief nicht reibungslos"

Unternehmenssprecher Mario Gongolsky räumt auf Anfrage von Golem.de ein, dass die Fusion der ehemals eigenständigen Netzbetreiber "aus Sicht unserer Kunden und in Bezug auf die Leistungsfähigkeit im Bereich des Kundenservice keineswegs reibungslos verlaufen ist und in den Bewertungsportalen zusätzliche Spuren hinterlassen hat." Dies sei Tele Columbus bewusst und das Unternehmen habe im Jahr 2018 "umfangreiche Initiativen gestartet und Maßnahmen umgesetzt zur Verbesserung des Kundenerlebnisses und der Servicequalität", schreibt Gongolsky in einer ausführlichen Stellungnahme an Golem.de. Darin betont der Pyur-Sprecher auch, dass die negativen Kundenbewertungen auf Trustpilot nicht repräsentativ seien. Gerade auf Trustpilot bewege "sich nahezu die gesamte Branche im Tiefgeschoss der Wertungsskala".

Angemahnte Internetausfälle nicht nachvollziehbar

Langanhaltende und häufige Internetausfälle, wie viele Pyur-Kunden sie auf Trustpilot schildern, kann Gongolsky nicht nachvollziehen. Oft trage dafür das überlastete 2,4-GHz-WLAN-Band der Router die Schuld, so der Pressesprecher. 2018 habe es bundesweit nur zwei länger anhaltende Ausfälle aufgrund eines Brandanschlages und von Erdbohrarbeiten gegeben. Diese führten zu Störungen im Raum Berlin, Leipzig, Hamburg und München. "Es gibt keine IP-Ausfälle, die von unserem rund um die Uhr besetzten Netzkontrollzentrum nicht bemerkt und zeitnah beseitigt werden", sagt Gongolsky.

Nach unserem eigenen Test mit dem Provider können wir den Frust der Kunden allerdings gut nachvollziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Internetprovider: P(y)ures ChaosPyur im Praxistest 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Tigerente_bln 21. Mai 2020

Ich bin seit Jahren zwangsweise bei PYUR/Telecolumbus (Monopol durch Vertrag mit...

Karmageddon 18. Okt 2019

Selten so einen Blödsinn gelesen. Dass Gesetze nicht eingehalten werden, wenn ein...

fabische 14. Okt 2019

Hmmm. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Da scheint es bei PYUR ja so zu laufen wie in 70...

TW1920 10. Okt 2019

Welches Kabel?? Wieso mit dem Staatsanwalt gedroht?? Und bei Pyur ist das eben kein...

treysis 02. Okt 2019

Warum soll ich dem Provider die Arbeit abnehmen? Dazu kommt der zusätzliche...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /