Abo
  • Services:
Anzeige
Britische Rechenmaschine zum Knacken von Verschlüsselung in Bletchley Park (Symboldbild): Entscheidungen, die über den Kopf des Nutzers hinweg getroffen werden
Britische Rechenmaschine zum Knacken von Verschlüsselung in Bletchley Park (Symboldbild): Entscheidungen, die über den Kopf des Nutzers hinweg getroffen werden (Bild: Jack Taylor/Getty Images)

Internetdienste: VZBV fordert Kontrolle von Algorithmen

Britische Rechenmaschine zum Knacken von Verschlüsselung in Bletchley Park (Symboldbild): Entscheidungen, die über den Kopf des Nutzers hinweg getroffen werden
Britische Rechenmaschine zum Knacken von Verschlüsselung in Bletchley Park (Symboldbild): Entscheidungen, die über den Kopf des Nutzers hinweg getroffen werden (Bild: Jack Taylor/Getty Images)

Wie entscheidet ein Computer? Die Verbraucherzentralen fordern eine unabhängige Instanz, die Algorithmen überprüft, die Entscheidungen für einen Nutzer treffen, etwa bei der Stellenauswahl.

Kontrolle für Algorithmen: Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert eine Instanz, die Algorithmen von Internetdienstleistungen untersucht. "Wenn es um wichtige Dinge geht, wo etwas über mich über meinen Kopf hinweg entschieden wird, brauchen wir einen Algorithmen-Tüv", sagte VZBV-Chef Klaus Müller der Deutschen Presseagentur (dpa). Eine Behörde oder eine Institution wie der Tüv solle überprüfen können, ob die Entscheidungen, die ein Computer trifft, nachvollziehbar seien oder ob Nutzer wegen bestimmter Daten benachteiligt würden.

Anzeige

Viele Anbieter arbeiteten mit Algorithmen, die auf Basis gesammelter Informationen Angebote machten, die auf eine bestimmte Person zugeschnitten seien, sagte Müller. Das könnten etwa Online-Angebote zu Versicherungstarifen oder Studienplätzen sein. "In vielen Fällen mag das auch genau so sein, dass ich das bekomme, was ich gern haben möchte." Bei Versicherungstarifen oder Jobangeboten sei aber die Frage, wer die Entscheidung treffe.

Bei einem Menschen kann der Nutzer sich beschweren

Sei das ein Mensch, könne sich der Nutzer bei einem Missverständnis an diesen wenden. Bei einer Entscheidung, die automatisiert auf der Basis von Daten getroffen werde, sei jedoch nicht immer klar, wo Daten gesammelt wurden, ob sie richtig erfasst oder richtig interpretiert worden seien. Der VZBV-Chef fordert, dass solche Algorithmen überprüft werden. Das solle unter staatlicher Regie geschehen, weil Anbieter Algorithmen nicht auf einem offenen Marktplatz präsentieren könnten.

Der VZBV hatte einen solchen Algorithmen-Tüv Ende vergangenen Jahres schon für Systeme zum autonomen Fahren gefordert. Transparenz bei Algorithmen hält auch Bundeskanzlerin Angela Merkel für angebracht: Algorithmen sollen transparent sein, damit "interessierten Bürgern auch bewusst ist, was eigentlich mit ihrem Medienverhalten und dem anderer passiert", sagte Merkel in einem Vortrag, den sie im vergangenen Oktober auf den Medientagen München hielt.


eye home zur Startseite
sinner89 24. Apr 2017

Das einzige bei Machine Learning was man machen könnte, ist Input und Output...

Themenstart

sinner89 24. Apr 2017

Ja du hast Recht mit den Unit Tests. Meine Softwaretest Vorlesung ist zu lange her und...

Themenstart

sinner89 24. Apr 2017

Bei "normalen" Algorithmen dürfte es unproblematisch sein, weil dort alles genau...

Themenstart

Cok3.Zer0 24. Apr 2017

Was wird das bedeuten? Unternehmen an den Pranger stellen? Im Allgemeinen werden Boosting...

Themenstart

chewbacca0815 24. Apr 2017

Aber bitte nur dann, wenn diese Sache vom TÜV Rheinland geprüft wurde! Alles andere ist...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und


  1. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  2. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  3. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  4. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  5. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  6. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  7. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  8. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  9. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  10. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Toller Artikel, coole Technik

    David64Bit | 11:05

  2. Re: Warum nicht früher?

    hardtech | 11:03

  3. Re: sehr interessant

    ArcherV | 10:58

  4. Re: Coole Sache aber,

    5468513218 | 10:55

  5. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Braineh | 10:53


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel