Abo
  • Services:
Anzeige
Frank Meywerk bei Golem.de
Frank Meywerk bei Golem.de (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Internet: Unitymedia KabelBW bringt 200-MBit/s-Zugänge

Noch in diesem Jahr kommt Unitymedia KabelBW mit einem neuen, sehr schnellen Internetzugang. Auch beim Upload ist im Koaxialkabel sehr viel mehr drin, als bisher angeboten wird. Hier seien bis zu 40 MBit/s möglich.

Anzeige

Der in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg tätige TV-Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW wird bis Ende des Jahres 200-MBit/s-Zugänge für Endkunden anbieten. Bislang bietet das schnellste Zugangsprodukt des Unternehmens 150 MBit/s. Auch die Upload-Geschwindigkeit will das Unternehmen erhöhen. Bereits im nächsten Monat wird es eine Option für Privatkunden geben, ihre Upload-Geschwindigkeit auf 10 MBit/s zu erhöhen. "Es ist durchaus vorstellbar, den Upstream im Kabelnetz in den nächsten Jahren auf 20, 30 oder auch 40 MBit/s zu erhöhen", sagte Frank Meywerk, Chief Technology Officer bei Unitymedia KabelBW, im Gespräch mit Golem.de. Preise stünden allerdings noch nicht fest.

Mit Docsis 3.0, einem Standard, der die Anforderungen für Datenübertragungen im TV-Kabelnetz festlegt, seien im Kabelnetz von Unitymedia KabelBW technisch im Moment bis zu 600 MBit/s im Download möglich. Auf die Frage, warum die Upload-Geschwindigkeiten im Kabelnetz eher niedriger ausfallen als bei anderen Infrastrukturen, wies Meywerk auf die besonderen Spezifikationen hin. Bei der Entwicklung des Standards hätten sich die zuständigen Gremien seinerzeit auf den Downstream konzentriert und diesen einem wesentlich größeren Frequenzbereich zugeordnet.

"Docsis 3.0 wurde mit Fokus auf asymmetrische Bandbreiten spezifiziert und implementiert. Mit dem Nachfolgestandard Docsis 3.1 ändert sich dies. Wir arbeiten schon heute mit den relevanten Gremien zusammen, um mit Docsis 3.1, das eine flexiblere Nutzung des Frequenzspektrums bietet, im Kabelnetz zukünftig höhere Bandbreiten realisieren zu können. Wir haben dies auf unserer Roadmap und wir wollen unseren Kunden irgendwann bis zu 40 MBit/s bieten", sagte der Manager. Der Ruf nach höheren Upstream-Geschwindigkeiten werde lauter, das spüre das Unternehmen, und darauf müsse man reagieren. Bis zur Einführung von Docsis 3.1 werde es aber noch dauern, die Standardisierung ist noch nicht abgeschlossen. "Bereits mit Docsis 3.0 lassen sich in unserem Netz bis zu fünf Upstream-Kanäle bündeln, was uns eine effektive Bandbreite von 75 bis 100 MBit/s ermöglicht, die wir im 'Shared Mode' für alle Kunden, die an einem Fiber-Node hängen, anbieten können. Am unteren Ende des Frequenzspektrums gibt es allerdings viel Interferenz und Ingress-Störungen", erläuterte Meywerk. Mit der jetzt eingesetzten Technik ist im Kabelnetz von Unitymedia KabelBW eine Datenrate bis 20 MBit/s im Upstream realisierbar.

Drosselung nicht ausgeschlossen, aber keine konkreten Pläne 

eye home zur Startseite
jo-1 12. Mai 2014

und was soll ich sagen - 24/7 bekomme ich (mehrfach jeden Tag gemessen) stabil: 10 - 30...

jo-1 12. Mai 2014

ich in der Regel nur ne Sekunde für 5 Mbit ;-) hab jetzt die 10 up und 150 down seit...

jo-1 12. Mai 2014

nope! Einfach fünf Tage vor Ablauf der Kündigungsfrist meines Vertrages bei 'ner netten...

Ovaron 16. Apr 2014

Genauso wie bei Drosselkom mit VDSL+Vectoring. Per Bitstreamzugang. Alternativ auch...

neocron 12. Apr 2014

aehm, ich habe einen Glasfaseranschluss liegen, mit 1 Gbit/sek, und nutzer zur zeit eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn oder München
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Herr Maas soll "erschreckende Zahlen" vorgelegt haben

    marvin_42 | 13:23

  2. Re: "Pöbel" (deine Diktion) bestimmt welche...

    Der Held vom... | 13:19

  3. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    taschenorakel | 13:19

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    ML82 | 13:14

  5. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    developwork | 13:13


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel