• IT-Karriere:
  • Services:

Internet und Telefonie: Kabel Deutschland erhöht Preise für seine Internetzugänge

Der TV-Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland setzt die Preise für seine Internet- und Telefonanschlüsse herauf. Die Preiserhöhung soll weniger als fünf Prozent der bisherigen Grundgebühr betragen. Ein Sprecher nannte Golem.de die neuen Preise.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel bei Kabel Deutschland
Kabel bei Kabel Deutschland (Bild: Lisi Niesner/Reuters)

Kabel Deutschland hat eine Preiserhöhung für Internet- und Telefonanschlüsse angekündigt. Der TV-Kabelnetzbetreiber hat die Preiserhöhung in Briefen an die Kunden und auf einer Webseite bekanntgemacht. Dort heißt es, bislang habe Kabel Deutschland den Preis für seine Internet- und Telefonanschlüsse stabil halten können. Kostensteigerungen seien nicht an Kunden weitergegeben worden. "Jedoch sind insbesondere die Kosten für den Betrieb des Kabelnetzes in letzter Zeit deutlich gestiegen. Deshalb passen wir die Preise zum 1. Oktober 2014 für die Internet- und Telefonanschlüsse an. Die Preiserhöhung beträgt weniger als 5 Prozent der bisherigen Grundgebühr (Basispreis)."

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, München

Die Preisanpassung betreffe nicht jeden Kunden, sondern sei vom Vertrag, der Vertragsdauer und dem Tarif abhängig. TV-Produkte seien von der Erhöhung nicht betroffen.

Dadurch, dass die Preiserhöhung unter fünf Prozent bleibt, muss laut allgemeinen Geschäftsbedingungen kein Sonderkündigungsrecht eingeräumt werden.

Kabel-Deutschland-Sprecher Marco Gassen sagte Golem.de, dass der Eintritt von Kabel Deutschland in den damals hochpreisigen Internetmarkt zu einem lebhaften Wettbewerb und hohen Internetbandbreiten geführt habe. Wegen steigender Kosten wurden die Preise für Kunden mit bestehenden Verträgen ab dem Jahre 2009 für Internet- und Telefonanschlüsse erhöht. "Sie werden an die aktuellen Internet- und Telefontarife von Kabel Deutschland angeglichen."

Der Preis für den Tarif I&T6plus steigt von 24,90 Euro auf 26,14 Euro. I&T32flex kostet statt 24,90 Euro künftig 26,14 Euro, für I&T32 werden statt 29,90 Euro nun 31,39 Euro berechnet. Der Preis für den Internetanschluss 32 wird von 29,90 Euro auf 31,39 Euro hochgesetzt. Betroffen seien Tarife, die nicht mehr aktiv vermarktet würden. So seien 100-MBit/s-Kunden beispielsweise nicht betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

BeeWee 02. Jan 2015

Leider habt ihr alle ein ganz wichtige Sache für Bestandskunden mit Homebox (FritzBox...

Lala Satalin... 15. Jul 2014

Könnt ihr eigentlich nicht zu Kabel-BW wechseln? Oder gibts das nur in BW? Unitymedia...

mainframe 15. Jul 2014

Mann sollte das alles nicht verallgemeinern. Bei uns in der Gegend ist Vodafone viel...

ffrhh 15. Jul 2014

Was für Drecksäcke, das sind 4,99%.

Gontah 15. Jul 2014

Wie ist es dann ohne Festnetzanschluss? Liegt ein Handy mit Festnetz-Flat zu Hause rum...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /