Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Simon Watts/AFP/Getty Images)

Internet-Partei: Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

Er wollte Neuseelands IT-Infrastruktur ausbauen und faire Internetpreise durchsetzen. Jetzt hat Kim Dotcom mit seiner Internet-Partei die Wahlen in Neuseeland verloren und kann nicht ins Parlament einziehen.

Anzeige

Dem deutschen Unternehmer Kim Dotcom ist es nicht gelungen, in Neuseeland einen Parlamentssitz mit seiner im Januar gegründeten Internet-Partei zu erhalten. Gemeinsam mit der Internet Mana erhielt seine Partei nur 1,3 Prozent der Wählerstimmen. Ein Stimmanteil von 5 Prozent wäre für einen eigenen Sitz im Parlament nötig gewesen. Mega- und Megaupload-Gründer Dotcom durfte als Ausländer nicht selbst kandidieren.

Neuseelands Regierungschef John Key, ein ehemaliger Banker, kann nun auf eine dritte Amtszeit hoffen. Seine Nationale Partei gewann erneut die Parlamentswahl mit 48 Prozent der Stimmen. Die Konservativen haben sich somit eine knappe Mehrheit von 61 der 120 Parlamentssitze gesichert. Key regiert Neuseeland bereits seit 2008.

Gegenüber seinen Mitgliedern nahm Dotcom die Schuld auf sich. Sein Name sei negativ behaftet, dies habe sich auch auf das Wahlergebnis ausgewirkt. Bei Twitter gratulierte er den Wahlsiegern und wünschte den "Kiwis" viel Glück. Auch wenn kein Direktmandat und weniger als die erforderlichen Stimmen zum Überschreiten der 5-Prozent-Hürde erreicht wurden, ist das Ergebnis kein Debakel. Zudem konnte Dotcom in den vergangenen Wochen häufiger die Aufmerksamkeit der Medien auf sich ziehen. Vor wenigen Tagen fand seine Veranstaltung Moment of Truth statt, bei der Edward Snowden, Glen Greenwald und Julian Assange die Aktivitäten des neuseeländischen Geheimdienstes heftig kritisierten.

Wahl kann sich auf Auslieferungsverfahren auswirken

In den nächsten Monaten werden sich der IT-Unternehmer Dotcom und seine Anwälte auf die drohende Auslieferung in die USA konzentrieren. Seit der Beschlagnahmung unzähliger Server von Megaupload Anfang 2012 werden ihm in den USA diverse Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Beobachter glauben, lediglich ein neuseeländischer Machtwechsel hätte sein Verfahren positiv beeinflussen können. Angeblich wäre nur unter einer Labour-Regierung die Auslieferung zu verhindern gewesen. Das Auslieferungsverfahren wurde schon mehrfach verzögert, der Pazifikstaat tut sich sichtlich schwer mit einer Entscheidung.


eye home zur Startseite
gennaio.winger 22. Sep 2014

Forderungen gibt man -zumindest nach meinem Verständnis- am besten öffentlich Nachdruck...

HaMa1 22. Sep 2014

Na entschuldige mal, schau dir doch mal seine Leder Fettsack Mütze an. Kann so jemand...

Dwalinn 22. Sep 2014

Bis sie dann in Landtagswahlen auf über 10% kommen?

ap (Golem.de) 21. Sep 2014

Bevor es hier richtig abrutscht, wird der Thread geschlossen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Ingolstadt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. WESTPRESS, Hamm
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  2. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  3. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel