• IT-Karriere:
  • Services:

Internet Para Todos Perú: Abgelegene Gemeinden in Peru bekommen 4G mit Open RAN

Ein Gemeinschaftsunternehmen von Telefónica und Facebook baut in Lateinamerika ein Mobilfunknetz mit günstigen Standardkomponenten auf. Ausrüster ist das US-Unternehmen Parallel Wireless.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau in abgelegenen Regionen Perus mit Open RAN geplant
Netzausbau in abgelegenen Regionen Perus mit Open RAN geplant (Bild: Internet Para Todos Perú)

Parallel Wireless hat mehrere Hundert virtualisierte 4G-Open-RAN-Anlagen für den Netzbetreiber Internet Para Todos Perú errichtet. Das gab das US-amerikanische Open-RAN-Unternehmen Parallel Wireless am 2. März 2020 bekannt. Das Gemeinschaftsunternehmen Internet Para Todos Perú wurde im Mai 2019 von Telefónica, Facebook und den Banken IDB Invest und CAF gegründet.

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Internet Para Todos Perú (Internet für alle) will Menschen in Perus abgelegenen Regionen mit Internet versorgen. Bislang sei die Errichtung von Mobilfunknetzen in dünn bevölkerten Gegenden an hohen Investitions- und Betriebskosten und der Komplexität des Netzaufbaus gescheitert.

Der Parallel Wireless Open RAN Controller erstellt ein offenes System von interoperablen Komponenten für verschiedene RAN-Elemente unterschiedlicher Anbieter. Alle neuen Funkmodule werden laut Unternehmensangaben von der Software automatisch konfiguriert. Dabei werden die verfügbaren RAN-Daten von Makro- und kleinen Funkzellen verarbeitet. Netzbetreiber könnten mit lokalen Unternehmen kooperieren, die auf regionale Netzabdeckung spezialisiert sind.

Renan Ruiz, Chief Technology Officer von Internet Para Todos Perú, erklärte: "Wir haben uns für Parallel Wireless Open RAN entschieden, um durch Entkoppelung von Hardware und Software, RAN und Core-Virtualisierung sowie Netzautomatisierung mit SON die Bereitstellungskosten für unsere Netze quer durch Lateinamerika zu senken, die für 5G vorbereitet sind."

Open RAN bedeutet virtualisierte Netzwerkelemente, White-Box-Hardware, Open-Source-Software und standardisierte Schnittstellen. Auf proprietäre Chips soll weitgehend verzichtet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)

Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /