Abo
  • Services:

Internet of Things: Qualcomm zeigt Bastelrechner und Musikstreaming-Lösung

Qualcomm will seinen Anteil am Internet of Things. Dafür wird nicht nur neue Hardware entwickelt, sondern auch umfassende APIs. Bastler könnte eine neue, leistungsfähige Entwicklerplatine interessieren, Musikfans sollten künftig auf das Allplay-Feature achten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dragonboard 410c
Dragonboard 410c (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Viele dürften Qualcomm als Chipproduzenten kennen, das Unternehmen steht etwa hinter der Snapdragon-Prozessor-Serie, die in einer Reihe von Smartphone und Tablets steckt. Doch Qualcomm ist längst kein reiner Hardwarehersteller mehr, wie das Unternehmen auf einer Veranstaltung in San Francisco betonte. Zunehmend werde versucht, umfassende Lösungen für die Vernetzung möglichst vieler Geräte anzubieten. Diese sollen durch entsprechende Anbieter, zum Beispiel von Haushaltselektronik, Medizintechnik und Autos, implementiert werden. Dem Endbenutzer wird der Name Qualcomm also auch weiterhin kaum begegnen. Eine Ausnahme gibt es lediglich für Bastler.

Leistungsfähiges Dragonboard 410c für Bastler

Inhalt:
  1. Internet of Things: Qualcomm zeigt Bastelrechner und Musikstreaming-Lösung
  2. Synchrone Musik in allen Räumen

Bereits im März dieses Jahres wurde das Dragonboard 410c angekündigt; der Bastelrechner wird auf der Maker Faire Bay Area vom 15. bis 17. Mai bereits öffentlich beworben. Er besitzt einen Snapdragon-400-Prozessor. Dieser besteht aus vier ARM-A53-Kernen, die mit je 1,2 GHz takten. Um die Grafikausgabe per HDMI kümmert sich die Adreno-306-GPU von Qualcomm. Der RAM umfasst 1 GByte, der Flashspeicher ist 8 GByte groß. Verbindung nach außen kann per WLAN (nach 802.11a/b/g/n) und Bluetooth 4.0 erfolgen. Dazu kommt ein GPS-Empfänger. Peripherie kann über zwei USB-Schnittstellen angeschlossen werden.

  • Dragonboard 410c feierlich präsentiert von Qualcomm... (Foto: Alexander Merz/Golem.de)
  • ... und auf der Maker Faire gibt es das Board unerwartet auch in Rot. (Foto: Alexander Merz/Golem.de)
  • Der WLAN-Multiroom-Lautsprecher von Medion unterstützt Allplay. (Bild: Medion)
Dragonboard 410c feierlich präsentiert von Qualcomm... (Foto: Alexander Merz/Golem.de)

Diverse GPIO-Funktionen und Bussysteme können über GPIO-Leisten genutzt werden, dafür ist aber unter Umständen ein zusätzliches Breakout-Board notwendig. Zusätzliche Audioausgänge werden ebenfalls per Steckerleiste bereitgestellt. Android 5.1 und Linaro-Linux sollen direkt unterstützt werden, daneben Ubuntu und Windows 10 IoT. Der Preis soll bei 75 US-Dollar liegen.

Auf der Maker Faire zeigte sich auch, dass es bereits zwei Varianten des Boards gibt. Der Unterschied soll aber rein optisch sein und hat keine Auswirkungen auf die Funktionen. Der konkrete Erscheinungstermin ist der 15. Juni, wie Golem.de erfuhr. Der Preis soll 75 US-Dollar betragen.

Synchrone Musik in allen Räumen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

mz_001 18. Mai 2015

Wäre es nicht eine aussagekräftigere Demonstration der Leistungsfähigkeit, daraus einen...

Lala Satalin... 18. Mai 2015

SO-Dimm ist doch nur ein Pinsockel... Nö.


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /