• IT-Karriere:
  • Services:

Internet of Things: Mozilla stellt Arbeit an Webthings ein

Das IoT-Projekt auf Basis von Webtechnik soll statt von Mozilla künftig von der Community weiterentwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla stellt Webthings ein.
Mozilla stellt Webthings ein. (Bild: https://iot.mozilla.org/framework/)

Der Browserhersteller Mozilla gibt seine Arbeit an seinem Webthings-Projekt auf, wie der dafür zuständige David Bryant mitteilt. Laut Bryant soll Webthings dabei aber lediglich ausgegliedert und künftig als unabhängiges Community-Projekt weiterentwickelt werden. Die Ankündigung fügt sich damit in eine Reihe von bereits eingestellten Projekten, die Teil der Kündigungen und Umstrukturierungen bei Mozilla sind, die das Unternehmen vor wenigen Monaten begonnen hat.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Mozilla hat mehrere Jahre an der eigenen Implementierung des Web-of-Things-Standards gearbeitet und erstmals im Sommer 2019 eine Version des Codes vorgestellt, die eine Nutzung des sogenannten Webthings-Gateways auf einem Router ermöglichen sollte. Über das Gateway sollten sich eigene Smart-Home-Geräte aus der Ferne steuern lassen.

Zusätzlich dazu zielte das Webthings-Projekt darauf, Geräte des Internet of Things (IoT) über Schnittstellen miteinander zu verbinden, wobei besonderer Wert auf die Sicherheit und Privatsphäre gelegt werden sollte. Die Geräte werden hierbei mittels URLs aufgefunden und der dazugehörige Web-of-Things-Standard des Word Wide Web Consortium (W3C) verweist auf das Ziel, Geräte damit plattformübergreifend nutzen zu können.

Weit fortgeschritten ist das Projekt von Mozilla jedoch nicht. Abseits des erwähnten Codes für einen Open-Source-Router hat es Mozilla nicht geschafft, das Projekt oder damit verbundene Geräte auch nur ansatzweise zur Marktreife zu führen. Im Februar dieses Jahres hatte Mozilla bereits angekündigt, keine Webthings-Produkte mehr herstellen zu wollen. Mozilla hatte seitdem bereits keine klaren Ziele mehr für das Projekt und dies auch so öffentlich kommuniziert, so dass das nun verkündete Ende wenig überraschend ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

ashahaghdsa 22. Sep 2020 / Themenstart

Manchmal frage ich mich auch, warum die mit nem Projekt überhaupt anfangen. Das es dann...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

    •  /