Kriminelle muss man Kriminelle nennen

In vielen Fällen, wie etwa beim iCloud-Hack von Prominenten, gibt es natürlich neben dem Hersteller noch weitere Verantwortliche: die Kriminellen, die die Phishing-Kampagne gestartet und die Bilder ohne Einwilligung veröffentlicht haben. Sie gehören bestraft. Auch wer einen Dildo hackt und ohne die Einwilligung der Nutzer Steuerungsbefehle erteilt, macht sich vermutlich strafbar.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler MS Office/WCF (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Wie Futurezone schreibt, hat der ehemalige Staatsanwalt Arthur Rizer sich auf der Rightscon-Konferenz in Brüssel mit der Frage auseinandergesetzt, ob die nicht konsensuelle Übernahme von vernetztem Sexspielzeug den Tatbestand einer Vergewaltigung erfüllt. In einigen Ländern sei dies der Rechtslage entsprechend bereits der Fall, in anderen nicht. In jedem Fall aber sei eine solche Übernahme ein Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung der Nutzer und sollte entsprechend verfolgt werden.

Do no harm

Ganz frei von Verantwortung sind indes aber auch die Nutzer nicht. Auch hier lohnt ein Vergleich mit dem Autoverkehr: Autofahrer müssen ihr Fahrzeug regelmäßig warten und sich an die Verkehrsregeln halten. Wer betrunken und mit geschlossenen Augen auf der Gegenfahrbahn fährt, erfüllt diese Anforderungen nicht. Es ist jedoch nicht die Verantwortung der Autofahrer, die Elektronik des Autos komplett selbst zu durchschauen und es so zu konstruieren, dass der Schaden bei potenziellen Unfallteilnehmern möglichst gering bleibt.

Die Verantwortung des Individuums liegt demnach zum größten Teil darin, sich so zu verhalten, dass keine anderen Menschen fahrlässig in Gefahr gebracht werden. Schon das ist eine schwierige Aufgabe, vor allem in autoritären Ländern: Wenn alle Kontakte im Adressbuch automatisch mit Diensten wie Whatsapp synchronisiert werden, sollten manche Nummern dann überhaupt gespeichert werden?

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es ist daher richtig, auf Sicherheitsprobleme hinzuweisen. Sammelklagen gegen Hersteller mit notorischen Sicherheitsproblemen oder mangelhaften Datenschutzbestimmungen werden zu Recht erhoben. Gerade ITler haben eine Verantwortung, ihr Wissen produktiv einzusetzen - und nicht Nutzer für Dinge verantwortlich zu machen, die sie nicht erschaffen haben. Denn wer Sicherheitslücken meldet, statt sich über Opfer von Verbrechen und Nutzern unsicherer Geräte lustig zu machen, der leistet einen wichtigen Beitrag dazu, das Internet der Dinge und Menschen zu einem lebenswerten Ort zu machen.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Internet of Things: Dildos sollen smart sein dürfen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Signator 12. Apr 2017

Umsetzbar wäre es schon, würde es auch hier Sammelklagen geben. Allerdings muss man hier...

MarioWario 08. Apr 2017

Eine Konsumpause wäre mal gut. Die Firma AVM verkauft seit Jahren Steckdosen mit einem...

Darktrooper 07. Apr 2017

Damit du das Innenleben einer Vagina bzw. des Hintern filmen kannst. Was ist das für eine...

Magroll 07. Apr 2017

Fürs Autofahren braucht man aber ein Führerschein und Autos brauchen TüV. Wenn es diese...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  2. Android Automotive OS: Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein
    Android Automotive OS
    Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein

    Renault ist Vivaldis erster Automotive-Partner. Der Browser läuft unter Android Automotive OS und soll in den Megane E-Tech Electric eingebaut werden.

  3. Total Commander für Android: Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang
    Total Commander für Android
    Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang

    Der Anbieter des beliebten Dateimanagers Total Commander musste eine grundlegende Funktion aus der Android-App entfernen. Nutzer erhalten eine Lösung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /