Abo
  • Services:
Anzeige
Vernetzte Toiletten könnten für Angriffe durch Scherzbolde ausgenutzt werden.
Vernetzte Toiletten könnten für Angriffe durch Scherzbolde ausgenutzt werden. (Bild: Lixil)

Internet of Things: Angriffe auf den Haushalt

Die zunehmende Verbreitung von vernetzten Geräten eröffnet völlig neue Angriffsvektoren im Haushalt - von der Brandgefahr durch ferngesteuerte Bügeleisen bis hin zu gekaperten Toiletten.

Anzeige

Auch Haushaltsgeräte, bei denen man es am wenigsten erwarten würde, sollen künftig vernetzt und ferngesteuert werden. Laut dem Marktforschungsinstitut Gartner sollen bis 2020 etwa 26 Milliarden Geräte weltweit mit Bluetooth, WLAN oder sonstigen Netzwerkverbindungen ausgestattet werden. Gegenwärtig seien es immerhin schon 3 Milliarden Geräte. Das seien viermal so viele wie Smartphones, Tablets und PCs zusammen.

Dadurch steigt aber die Gefahr der Angriffe, die teils gefährlich sind. Über das Netzwerk verbundene Bügeleisen könnten beispielsweise von Angreifern aktiviert werden und damit einen Brand auslösen, wenn der Besitzer nicht zu Hause ist. Ganz abgesehen davon, dass aktivierte Waschmaschinen, Kühlschränke oder Herde die Stromrechnungen in die Höhe treiben können. Kürzlich hatte Belkin Lücken in seiner Heimautomatisierungslösung Wemo schließen müssen.

Gehackte Toiletten

Meist würden Angreifer aber erst aktiv, wenn sie daraus finanzielles Kapital schlagen könnten, sagte Sebastian Zimmerman vom CCC Bloomberg. Als Beispiel nannte Zimmerman Smartphones. Erst als von dort Onlinebanking betrieben worden sei, sei die Anzahl der Angriffe auf mobile Geräte stark angestiegen.

Dennoch könnten auch Witzbolde versuchen, Schwachstellen in solchen Geräten auszunutzen. Kürzlich hatten Sicherheitsexperten der Firma Trustwave entdeckt, dass die Android-App für die Steuerung der Toilettenschüssel Satis der Firma Laxis eine Schwachstelle hatte. Über die Bluetooth-Verbindung lässt sich die Toilette spülen, der Deckel öffnen und schließen, das Bidet aktivieren oder der Duftsprüher einschalten. Auf Dauer könnte das Betätigen dieser Funktionen die Strom- und Wasserrechnung in die Höhe treiben, mahnt Trustwave.


eye home zur Startseite
gizless 15. Jun 2014

Einige werden da auch sicherlich ganz tolle Gründe für finden warum das beim Wasserkocher...

Neuro-Chef 15. Jun 2014

Gürtel am Schlüpfer?^^

Himmerlarschund... 13. Jun 2014

Das sind die Dinger, mit denen sich die Igel in den Werner-Comics fortbewegen.

SlurmMcKenzie 13. Jun 2014

k.t.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. über Hays AG, Mannheim
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. Deloitte, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  2. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  3. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  4. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  5. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  6. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  7. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  8. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  9. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  10. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    Pedrass Foch | 19:02

  2. Re: Meanwhile in germany....

    matok | 19:00

  3. Re: Spielen war schon immer Luxus.

    elgooG | 18:59

  4. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    robinx999 | 18:58

  5. Re: Lizenz?

    Pedrass Foch | 18:50


  1. 18:34

  2. 17:20

  3. 15:46

  4. 15:30

  5. 15:09

  6. 14:58

  7. 14:21

  8. 13:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel