Internet-of-Energy: Berlin testet Netzintegration von Elektroautos

Wie werden Elektroautos zu Netzspeichern, ohne dass die Besitzer mit leerem Akku dastehen, wenn sie losfahren wollen?

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto am Lader (Symbolbild): verschiedene Möglichkeiten zum Datenaustausch zwischen Ladeinfrastruktur, Elektroauto, Verteilnetz und Übertragungsnetzbetreiber
Elektroauto am Lader (Symbolbild): verschiedene Möglichkeiten zum Datenaustausch zwischen Ladeinfrastruktur, Elektroauto, Verteilnetz und Übertragungsnetzbetreiber (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektroautos als Speicher für das Stromnetz: In Berlin startet ein achtzehnmonatiger Feldversuch zur Integration von Elektrofahrzeugen, um das elektrische System zu stabilisieren. Beteiligt an dem Projekt Internet-of-Energy sind die beiden Netzbetreiber Stromnetz Berlin und 50Hertz sowie Bosch und die Volkswagen-Tochter Elli.

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Um flexible Verbraucher wie etwa Elektroautos in das Stromnetz einzubinden, seien digitale Messsysteme in Verbindung mit sogenannten Smart Meter Gateways (SMGW) und Steuerungseinrichtungen nötig. Im Rahmen des Projekts sollen zunächst die Funktionen der Smart-Meter-Gateway-Infrastruktur getestet werden. Der Betreiber der Systeme wird die Daten den Netzbetreibern und anderen Akteuren wie den Stromlieferanten zur Verfügung stellen.

Anreize für Elektroautomobilisten

Zusammen mit passender Steuerungstechnik könne der Ladevorgang der Elektroautos beeinflusst werden. Wichtig sei, dass die Kunden dabei keine Einbußen beim Komfort hinnehmen müssten. Die Smart Meter könnten ihnen sogar Anreize bieten, damit sie ihre Fahrzeuge und die Ladeinfrastruktur für Systemdienstleistungen zur Verfügung stellten, heißt es in einer Mitteilung des Verteilnetzbetreiber Stromnetz Berlin.

"Zukünftig werden in Deutschland Millionen von Elektroautos in die Verteilnetze integriert. Damit diese auch zur Systemsicherheit beitragen können, braucht es unter anderen den Datenaustausch zwischen allen Marktakteuren auf Basis der Smart-Meter-Infrastruktur", sagte Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin. Die Smart Meter seien ein wichtiger und notwendiger Schritt zur Umsetzung und Digitalisierung der Energiewende. Allerdings wollen die Projektteilnehmer außer der Kommunikation über die Smart-Meter-Gateway-Infrastruktur auch weitere Kommunikationswege testen, die einen Datenaustausch direkt zwischen Ladeinfrastruktur, Elektroauto, Verteilnetzbetreiber (VNB) und Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 24. Nov 2020

Nein im Gegenteil. Fahrzeuge die nur gelegentlich auf der Langstrecken gefahren werden...

chefin 24. Nov 2020

Das ist kein 18 monatiger Test, den das Ergebniss wissen die beteiligten Forscher schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /