Abo
  • IT-Karriere:

Internet im Flugzeug: Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi

Normalerweise müssen WLAN-Geräte im Flugzeug bis zum Erreichen einer gewissen Flughöhe ausgeschaltet oder im Flugmodus bleiben. Die Billigfluggesellschaft Norwegian ermöglicht nun die Nutzung über die gesamte Zeit an Bord.

Artikel veröffentlicht am ,
Norwegian lässt das WLAN auch bei der Landung aktiv. (Symbolbild)
Norwegian lässt das WLAN auch bei der Landung aktiv. (Symbolbild) (Bild: Norwegian/CC-BY 3.0)

Bei der Billigfluggesellschaft Norwegian kann die WLAN-Antenne dauerhaft funken. In den Flugzeugen ist seit kurzem Gate-to-Gate-Wi-Fi aktiv. Fluggäste können also schon beim Einsteigen ihr WLAN aktivieren und über die Funkeinheiten des Flugzeugs surfen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Üblicherweise wird WLAN in der Industrie erst ab dem Erreichen einer bestimmten Flughöhe erlaubt und freigeschaltet. Die kritischen Phasen eines Fluges sind fast immer tabu, dazu gehören das Rollen auf dem Vorfeld, der Start und die Landung. Das war zuvor auch bei Norwegian der Fall. Wie bei den meisten Fluggesellschaften wurde WLAN erst ab 10.000 Fuß aktiviert. Diese Regel ist nun gefallen. Die Anwender dürfen damit auch bei Start und Landung im Internet surfen, sofern das Gerät klein genug ist. Aus Sicherheitsgründen darf ein Laptop in solchen Phasen auch weiterhin nicht genutzt werden.

Das Angebot gilt für die gesamte Flotte. Die Mittelstreckenjets des Unternehmens sind ohnehin mit einer Internetverbindung für Fluggäste ausgestattet, dürften also üblicherweise einen Zugang bieten. Es gibt aber Ausnahmen. Die Langstreckenflotte wird seit Januar 2019 umgerüstet. Bis 2020 soll die Hälfte der Maschinen einen Internetzugang per WLAN bieten.

Außerdem wird die Europa-Flotte aktualisiert. Ein neues Premium-Angebot soll so schnell sein, dass Fluggäste im Flugzeug auch streamen können. Typischerweise kann eine Fluggesellschaft nicht einfach alle ihre Flugzeuge zeitnah umrüsten. Die Flugzeuge sind oft so lange im Einsatz, dass manch ein Technikstandard zwischenzeitlich schon vergessen wird. Zudem ist der Aufwand samt Abnahme sehr hoch und Fluggesellschaften versuchen, solche Umbaumaßnahmen mit größeren Wartungsphasen zu kombinieren, wenn die Maschine ohnehin am Boden bleiben muss. Die Ausrüstung mit einem Internetzugang kann den Technikdienstleister mehrere Tage beanspruchen.

Weitere Informationen zu Internetzugängen im Flugzeug bietet unser Hintergrundartikel zu Ka-, Ku- und EAN/S-Band: Das schnelle Flugzeug-Internet wird Realität.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. 229,00€

dodageka 25. Jun 2019 / Themenstart

Ich finde die Regel mit Laptop und Tablet schon vernünftig, das ist dann wenigstens...

Sicaine 25. Jun 2019 / Themenstart

Bei einer Aluröhre die gerade mit 200-300kmh abhebt wäre es doch einfach Mal okay sich...

kendon 25. Jun 2019 / Themenstart

Möglich ist das auch überall, nur eben (noch) nicht erlaubt. Der Artikel ist an der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /