• IT-Karriere:
  • Services:

Internet Governance Forum: Merkel gesteht rudimentäres Verständnis von Technik

Die promovierte Physikerin Angela Merkel gibt zu, "auf Abwege" von der Technik geraten zu sein. Dann legt sie aber los und erklärt die wichtigsten Seekabel und Internetknoten.

Artikel veröffentlicht am ,
Auszug aus dem Neuland: Merkel und die Seekabel
Auszug aus dem Neuland: Merkel und die Seekabel (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannte in ihrer Eröffnungsrede des diesjährigen Internet Governance Forum (IGF), dass sie nur noch "rudimentär etwas von Technik" verstehe. Es sei so, wie der UN-Generalsekretär António Guterres es gesagt habe: "Er war Elektroingenieur und ich war Physikerin, bevor wir auf Abwege geraten sind; das ist richtig. Aber vielleicht ist ja für die technischen Entwicklungen unserer Zeit die Tatsache, dass es ein paar Politiker gibt, die auch etwas von Technik verstehen - auch wenn in meinem Falle nur noch rudimentär; bei António ist es sicherlich anders -, doch etwas Gutes, um die Welt miteinander gut zu verstehen".

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Doch so selbstverständlich, wie das Internet rund um die Uhr genutzt werde, spielten in technischer Hinsicht räumliche Entfernungen, die zum Beispiel durch ein weltweites Netz von Seekabeln überbrückt werden müssten, doch noch eine Rolle, erklärte Merkel. "Ein Großteil der Datenverbindungen zwischen Nord- und Südamerika fließt über den Anlandepunkt im brasilianischen Fortaleza. Der Datenverkehr zwischen Europa und Asien verläuft durch Unterseekabel im Suezkanal. In Singapur kommt ein ganzes Cluster an Kabeln an, die den asiatisch-pazifischen Raum verbinden."

Ein anderes Beispiel seien die Internetknotenpunkte, drei der größten lägen in Europa: in Frankfurt, in Amsterdam und in London. "Sie werden uns selbst dann verbinden, wenn das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union ausgetreten ist", betonte Merkel.

Diese gemeinsame Internetinfrastruktur sei ein Herzstück der globalen Wirtschaft geworden mit zentraler Bedeutung für Entwicklung und Innovation weltweit. "Milliarden Menschen können ihre Ansichten und Vorstellungen im Internet kundtun", sagte die Kanzlerin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 11,99€

Harry_Hurtig 30. Nov 2019 / Themenstart

Das Internet, was von der Post dort aufgebaut und mit massiver Förderung hin gestellt...

floxiii 29. Nov 2019 / Themenstart

Ohne Kopfrechnen und einem gewissen Grundschatz an Formeln wird man in jedem Studium, das...

Anonymer Nutzer 28. Nov 2019 / Themenstart

+1

OutOfCoffee 28. Nov 2019 / Themenstart

Nein, stand so erst gestern in der Presse das Merkel das so bei Ihrer Rede wo sie sagt...

trinkhorn 28. Nov 2019 / Themenstart

Also ich hoffe ganz stark, dass sie sich in ihrer Amtzszeit nie einen Nachmittag damit um...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /