Internet Governance Forum: Merkel gesteht rudimentäres Verständnis von Technik

Die promovierte Physikerin Angela Merkel gibt zu, "auf Abwege" von der Technik geraten zu sein. Dann legt sie aber los und erklärt die wichtigsten Seekabel und Internetknoten.

Artikel veröffentlicht am ,
Auszug aus dem Neuland: Merkel und die Seekabel
Auszug aus dem Neuland: Merkel und die Seekabel (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannte in ihrer Eröffnungsrede des diesjährigen Internet Governance Forum (IGF), dass sie nur noch "rudimentär etwas von Technik" verstehe. Es sei so, wie der UN-Generalsekretär António Guterres es gesagt habe: "Er war Elektroingenieur und ich war Physikerin, bevor wir auf Abwege geraten sind; das ist richtig. Aber vielleicht ist ja für die technischen Entwicklungen unserer Zeit die Tatsache, dass es ein paar Politiker gibt, die auch etwas von Technik verstehen - auch wenn in meinem Falle nur noch rudimentär; bei António ist es sicherlich anders -, doch etwas Gutes, um die Welt miteinander gut zu verstehen".

Doch so selbstverständlich, wie das Internet rund um die Uhr genutzt werde, spielten in technischer Hinsicht räumliche Entfernungen, die zum Beispiel durch ein weltweites Netz von Seekabeln überbrückt werden müssten, doch noch eine Rolle, erklärte Merkel. "Ein Großteil der Datenverbindungen zwischen Nord- und Südamerika fließt über den Anlandepunkt im brasilianischen Fortaleza. Der Datenverkehr zwischen Europa und Asien verläuft durch Unterseekabel im Suezkanal. In Singapur kommt ein ganzes Cluster an Kabeln an, die den asiatisch-pazifischen Raum verbinden."

Ein anderes Beispiel seien die Internetknotenpunkte, drei der größten lägen in Europa: in Frankfurt, in Amsterdam und in London. "Sie werden uns selbst dann verbinden, wenn das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union ausgetreten ist", betonte Merkel.

Diese gemeinsame Internetinfrastruktur sei ein Herzstück der globalen Wirtschaft geworden mit zentraler Bedeutung für Entwicklung und Innovation weltweit. "Milliarden Menschen können ihre Ansichten und Vorstellungen im Internet kundtun", sagte die Kanzlerin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Harry_Hurtig 30. Nov 2019

Das Internet, was von der Post dort aufgebaut und mit massiver Förderung hin gestellt...

floxiii 29. Nov 2019

Ohne Kopfrechnen und einem gewissen Grundschatz an Formeln wird man in jedem Studium, das...

Anonymer Nutzer 28. Nov 2019

+1

OutOfCoffee 28. Nov 2019

Nein, stand so erst gestern in der Presse das Merkel das so bei Ihrer Rede wo sie sagt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeitsschutz
Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich

Amazon soll das Gamification-System seiner Lagerhäuser überarbeiten, da es ein Risiko für Verletzungen der Mitarbeiter darstellt.

Arbeitsschutz: Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich
Artikel
  1. Redmagic 8 Pro im Test: Günstiger bekommt man keinen Snapdragon 8 Gen2
    Redmagic 8 Pro im Test
    Günstiger bekommt man keinen Snapdragon 8 Gen2

    Das Redmagic 8 Pro ist eines der ersten Smartphones mit Qualcomms Snapdragon 8 Gen2. Das Gerät hat eine hohe Leistung, ist aber nicht perfekt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. iPhone 14 Pro: Always-on-Display des iPhone macht weiter Probleme
    iPhone 14 Pro
    Always-on-Display des iPhone macht weiter Probleme

    Nutzer hatten gehofft, unter iOS 16.2 aufgetretene Problem mit dem Always-on-Display würde unter iOS 16.3 verschwinden.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals bei Mindfactory: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • Bis 1.000€ Cashback auf Samsung TVs • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung G5 Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • PNY RTX 4080 1.269€ [Werbung]
    •  /