Abo
  • IT-Karriere:

Internet Explorer: Microsoft veröffentlicht Fix It für 0-Day-Exploit

Microsoft hat ein Fix It für die schwere Sicherheitslücke im Internet Explorer veröffentlicht. Ein reguläres Update soll am morgigen 21. September 2012 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zero-Day-Exploit im Internet Explorer wird ausgenutzt.
Zero-Day-Exploit im Internet Explorer wird ausgenutzt. (Bild: Metasploit)

Microsoft hat inzwischen mit einem sogenannten Fix It auf die schwere Sicherheitslücke im Internet Explorer reagiert. Ein Update mit dem Patch soll ab dem 21. September 2012 über Windows Update bereitgestellt werden.

Fix It ist kein Patch

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Laut Microsoft ist das Fix It aber kein Ersatz für das Sicherheitsupdate, das Microsoft morgen veröffentlichen will. Es entspricht demnach den Workarounds, die Microsoft bereits in dem Advisory 2757760 veröffentlicht hat. Dort wird die Installation des Enhanced Mitigation Experience Toolkits (EMET) empfohlen, um die Risiken eines Angriffs über die jüngste Sicherheitslücke im Internet Explorer zu minimieren. In dem Advisory wird unter "Empfohlene Maßnahmen" die Konfiguration von EMET mit dem Internet Explorer beschrieben.

Das Fix It hat die Größe von etwa 1 MByte und funktioniert nur mit den 32-Bit-Versionen des Internet Explorer. Zuvor müssen alle bisherigen Updates für Microsofts Browser installiert worden sein. Die Installation des Fix It erfolgt in englischer Sprache, ist aber auch für deutsche Versionen des Internet Explorer gedacht.

Die vom Fix It vorgenommenen Änderungen lassen sich durch ein weiteres Fix It wieder rückgängig machen.

Internet Explorer 6 bis 9 betroffen

Laut Security Advisory 2757760 von Microsoft sind sämtliche Versionen des Internet Explorer einschließlich Version 9 betroffen. Im Internet Explorer 10 tritt der Fehler nicht auf. Der Remote-Execution-Exploit erlaubt es Angreifern, Schadcode über einen Speicherfehler auf einem betroffenen Rechner auszuführen. Solcher Code kann beispielsweise über einen Drive-by-Angriff auf dem Rechner landen.

Auf Windows Server 2003, 2008 und 2008 R2 läuft der Internet Explorer bereits in einem eingeschränkten Modus. Dort soll der Exploit nicht funktionieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 1,24€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

      •  /