Abo
  • Services:
Anzeige
Künftig gibt es nur noch je eine IE-Version für die unterstützten Betriebssysteme.
Künftig gibt es nur noch je eine IE-Version für die unterstützten Betriebssysteme. (Bild: Microsoft)

Internet Explorer 8: Support alter Internet-Explorer-Versionen wird eingestellt

Künftig soll nur noch die aktuelle Version des Internet Explorers je Betriebssystem unterstützt werden. Beginnen soll dies aber erst 2016.

Anzeige

"Nach dem 12. Januar 2016 wird nur die jeweils aktuelle Version des Internet Explorers für ein unterstütztes Betriebssystem technisch gepflegt und mit Sicherheitsupdates versorgt", schreibt Microsoft in einem Blogeintrag. Konkret heißt das, dass etwa für Windows 7 die Versionen 8, 9 und 10 des Browsers nicht weiter gepflegt werden, sondern nur noch die Version 11.

Zwar erscheinen die eineinhalb Jahre, die für eine Migration bleiben, unter Umständen sehr lang. Nach wie vor gibt es aber eine sehr große Nutzerbasis der alten Internet-Explorer-Versionen und Microsoft geht davon aus, dass vor allem einige Unternehmenskunden Schwierigkeiten mit der Umstellung haben werden. Deshalb soll der Browser sehr viele Funktionen zur Abwärtskompatibilität bereitstellen.

Dazu führte Microsoft bereits im April dieses Jahres den sogenannten Enterprise-Mode für den Browser ein. Damit werden vor allem User-Agent-Strings ersetzt, damit etwa ActiveX-Binärdateien nicht einfach abbrechen, weil der Browser nicht korrekt erkannt wird. Ebenso werden einige veraltete Funktionen bereitgestellt. Dieser Enterprise Mode soll in aktuellen Versionen dann für die gesamte Lebensdauer eines Betriebssystems zur Verfügung stehen, wie Microsoft nun bekanntgibt.

Von der neuen Strategie sollen Nutzer und Webentwickler dadurch profitieren, dass auf aktuelle Standards gesetzt werden kann und die Browser-Fragmentierung damit ein wenig eingedämmt werden soll. Darüber hinaus soll die Sicherheit der Nutzer im Web wesentlich steigen. Aber auch für Microsoft sollte sich der notwendige Aufwand zur Unterstützung verschiedener Versionen verringern. Denn so muss nur noch ein Browser pro Betriebssystem getestet werden.


eye home zur Startseite
crazypsycho 11. Aug 2014

Dann ist eher eure Software schlecht. Es gibt tausende Programme die von Win2000 bis...

crazypsycho 10. Aug 2014

Den Blödsinn erzählt aber nur Microsoft. Ein Firefox, Chrome, usw läuft auch unter...

Nerd_vom_Dienst 10. Aug 2014

Genau genommen sind und waren maßgeblich Firmen selbst die Jenigen, die sich dabei...

Moe479 10. Aug 2014

multipleIEs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Consors Finanz, München, Duisburg
  3. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...
  2. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 449€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Frankenwein | 21:10

  2. Re: Warum gibt es PC Wahl überhaupt noch?

    Schnarchnase | 21:10

  3. Re: Skynet

    Vögelchen | 21:09

  4. 29 Cent/KWh in De, 16 in Frankreich, 9 in...

    Nahkampfschaf | 21:08

  5. Re: Von wegen Ungewöhnliche Konstellation

    Schnarchnase | 21:06


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel