Abo
  • Services:
Anzeige
Internet Explorer 11
Internet Explorer 11 (Bild: Microsoft)

HTML5 Video mit DRM

Anzeige

Videos kann bereits der Internet Explorer 10 über das entsprechende HTML5-Tag abspielen. Beim IE11 erweitert Microsoft die Videounterstützung um neue Standards für Untertitel und adaptives Streaming mittels Dynamic Adaptive Streaming over HTTP (MPEG DASH). Damit kann die Videoqualität dynamisch an die verfügbare Bandbreite angepasst werden. Die HTML5-Version von Youtube unterstützt MPEG DASH bereits.

  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Der Internet Explorer 11 macht Vorschläge beim Tippen.
  • Telefonnummern werden erkannt und können mit einem Klick angewählt werden.
  • Telefonnummern werden erkannt und können mit einem Klick angewählt werden.
  • Hardwarebeschleunigung soll Spiele schneller machen.
  • Zwei IE-Fenster Side-by-Side
  • Zwei IE-Fenster Side-by-Side
  • Bis zu 100 Tabs pro Browserfenster
  • IE11 mit Adressleiste ...
  • ... und ohne
  • Die Tableiste wird auf Wunsch immer eingeblendet.
  • Webseiten auf den Startbildschirm pinnen
  • Webseiten auf den Startbildschirm pinnen
  • Schneller Zugriff auf Bookmarks
  • Schneller Zugriff auf angepinnte Seiten
  • Tableiste lässt sich durchscrollen.
  • Teilenfunktion direkt aus dem Browser aufrufen
  • Tabs werden über mehrere Geräte synchronisiert.
  • IE11 ist im Sunspider laut Microsoft spitze.
Tableiste lässt sich durchscrollen.

Zudem unterstützt der IE11 die umstrittenen Encrypted Media Extensions, um per DRM geschützte Videoinhalte abzuspielen. Microsoft demonstrierte das mit einer Webversion des US-Video-Anbieters Netflix, die komplett im Browser läuft, obwohl die Inhalte kopiergeschützt sind. Die Technik nutzt Netflix auch für seine App für Google Chrome OS, das ebenfalls die notwendige DRM-Technik unterstützt.

Synchronisierung

Der IE11 synchronisiert Tabs, Verlauf, Bookmarks und Einstellungen über mehrere Windows-Geräte, so dass Nutzer überall die gleiche Umgebung vorfinden und das Surfen auf einem anderen Gerät fortsetzen können.

Kein WebRTC

Der IE11 unterstützt viele neue Webstandards, auch solche, die noch in der Entwicklung sind, und Microsoft führt seinerseits auch neue Techniken ein, beispielsweise Snap-Punkte für Bildergalerien oder Zoom-Optionen, mit denen direkt zu bestimmten Punkten einer Seite gezoomt werden kann.

WebRTC zur Echtzeitkommunikation im Web unterstützt der IE11 allerdings nicht, Chrome und Firefox tun dies bereits. Microsoft beteiligt sich aber an der Entwicklung von WebRTC und stellt in Aussicht, dass die Technik künftig auch im IE zur Verfügung stehen wird. Noch ändere sich die Spezifikation aber recht häufig, so Microsoft.

 Optimiert für TouchF12-Entwicklerwerkzeuge grundlegend überarbeitet 

eye home zur Startseite
Julius Csar 09. Okt 2013

Dann nenne mir eine vernünftige Alternative z.B. zu Windows, die mindestens auf dem...

Th3Dan 01. Jul 2013

Naja also so bis Version 9 hat der IE den Name Browser absolut nicht verdient. Wenn ich...

Th3Dan 01. Jul 2013

Mag vielleicht stimmen, aber Bing zählt da definitiv nicht dazu. Ich habe eine Zeit lang...

HerrMannelig 30. Jun 2013

und was ist mit der Startzeit des Browser? Chrome klicke ich an und er ist da. IE klicke...

ww 28. Jun 2013

Und da Microsoft seit vielen Jahrzehnten das vertrauenswürdigste, transparenteste und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Voith Digital Solutions GmbH, Heidenheim
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein, Kamp-Lintfort
  3. ViaMedia AG, Stuttgart
  4. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)
  3. 59,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  2. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  3. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  4. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  5. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  6. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  7. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  8. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  9. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  10. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Der Artikel strotzt vor falschen...

    HubertHans | 09:07

  2. Re: Sind ja auch 6 Jahre alt

    busaku | 09:07

  3. Re: Bin für 10 Jahre

    Thobar | 09:06

  4. Re: Ein Auto steht 22h am Tag irgendwo rum

    Berner Rösti | 09:05

  5. Re: In NL funktioniert es perfekt!

    mannzi | 09:03


  1. 09:25

  2. 09:08

  3. 08:30

  4. 08:21

  5. 07:17

  6. 18:08

  7. 17:37

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel