• IT-Karriere:
  • Services:

Internet Explorer 10: Letzte Sicherheitsupdates kommen Anfang 2020

Microsoft wird auch den Support für den Internet Explorer 10 einstellen. Firmen wird geraten, zum IE 11 und dessen Enterprise Mode zu wechseln. Für Endanwender hat die Abkündigung von Patches wenig Auswirkungen, sie können einfacher den Browser wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt.
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt. (Bild: Pixabay)

Microsoft wird für den Browser Internet Explorer 10 im Januar 2020 die letzten Sicherheitsupdates veröffentlichen. Dann endet endgültig die Produktunterstützung und die Weiternutzung im Internet wird zu einem Risiko. Bis dahin sollen Unternehmen auf den Internet Explorer 11 wechseln. Die Umstellung gilt auch für die Betriebssysteme Windows 8 Embedded und Windows Server 2012.

Laut Microsoft wird die frühzeitige Umstellung auf den Internet Explorer 11 eine spätere Migration auf ein moderneres Betriebssystem vereinfachen. Dort gibt es unter Umständen den IE10 gar nicht mehr. Der alte Browser ist für manche Firmenanwendungen, etwa im Intranet, noch wichtig. Eventuelle Inkompatibilitäten soll der Enterprise Modus des Internet Explorer 11 beheben. Endanwender dürfte die Ankündigung kaum betreffen, zumal der Marktanteil von Microsoft-Browsern ohnehin sehr gering ist. Sie haben zudem selten mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen und können leicht zu Konkurrenzbrowsern wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 198€)
  2. (u. a. HP 32S 31,5 Zoll IPS-Monitor für 179€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...
  3. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  4. 229,99€ (Release: 17. Juli)

SaidderERSTE 30. Jan 2019

Bist ja auch ein Endanwender.


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell
  2. Dynabook Das Tecra X-50 hat eine alte CPU, aber viele neue Anschlüsse

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

    •  /