Internet Explorer 10: Letzte Sicherheitsupdates kommen Anfang 2020

Microsoft wird auch den Support für den Internet Explorer 10 einstellen. Firmen wird geraten, zum IE 11 und dessen Enterprise Mode zu wechseln. Für Endanwender hat die Abkündigung von Patches wenig Auswirkungen, sie können einfacher den Browser wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt.
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt. (Bild: Pixabay)

Microsoft wird für den Browser Internet Explorer 10 im Januar 2020 die letzten Sicherheitsupdates veröffentlichen. Dann endet endgültig die Produktunterstützung und die Weiternutzung im Internet wird zu einem Risiko. Bis dahin sollen Unternehmen auf den Internet Explorer 11 wechseln. Die Umstellung gilt auch für die Betriebssysteme Windows 8 Embedded und Windows Server 2012.

Laut Microsoft wird die frühzeitige Umstellung auf den Internet Explorer 11 eine spätere Migration auf ein moderneres Betriebssystem vereinfachen. Dort gibt es unter Umständen den IE10 gar nicht mehr. Der alte Browser ist für manche Firmenanwendungen, etwa im Intranet, noch wichtig. Eventuelle Inkompatibilitäten soll der Enterprise Modus des Internet Explorer 11 beheben. Endanwender dürfte die Ankündigung kaum betreffen, zumal der Marktanteil von Microsoft-Browsern ohnehin sehr gering ist. Sie haben zudem selten mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen und können leicht zu Konkurrenzbrowsern wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Fahrzeugauslieferungen: Erfolgsserie bei Tesla beendet
    Fahrzeugauslieferungen
    Erfolgsserie bei Tesla beendet

    Ständig steigende Auslieferungszahlen sind bei Tesla erstmal vorbei. Der Grund liegt in Schanghai.

  2. Covid-19-Fälle: Homeoffice bleibt bei Apple die Regel
    Covid-19-Fälle
    Homeoffice bleibt bei Apple die Regel

    Apple kann die Rückkehr ins Büro nicht wie geplant durchführen. Die Coronapandemie verhindert drei Tage Mindestanwesenheit.

  3. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch bis 9 Uhr: The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 OC LHR 399€, ASRock Z590M Pro4 99€, Apple AirPods Pro 169€) • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • be quiet! Pure Rock 2 25,10€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /