Abo
  • IT-Karriere:

Internet Explorer 10: Letzte Sicherheitsupdates kommen Anfang 2020

Microsoft wird auch den Support für den Internet Explorer 10 einstellen. Firmen wird geraten, zum IE 11 und dessen Enterprise Mode zu wechseln. Für Endanwender hat die Abkündigung von Patches wenig Auswirkungen, sie können einfacher den Browser wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt.
Der Support des Internet Explorer 10 wird bald eingestellt. (Bild: Pixabay)

Microsoft wird für den Browser Internet Explorer 10 im Januar 2020 die letzten Sicherheitsupdates veröffentlichen. Dann endet endgültig die Produktunterstützung und die Weiternutzung im Internet wird zu einem Risiko. Bis dahin sollen Unternehmen auf den Internet Explorer 11 wechseln. Die Umstellung gilt auch für die Betriebssysteme Windows 8 Embedded und Windows Server 2012.

Laut Microsoft wird die frühzeitige Umstellung auf den Internet Explorer 11 eine spätere Migration auf ein moderneres Betriebssystem vereinfachen. Dort gibt es unter Umständen den IE10 gar nicht mehr. Der alte Browser ist für manche Firmenanwendungen, etwa im Intranet, noch wichtig. Eventuelle Inkompatibilitäten soll der Enterprise Modus des Internet Explorer 11 beheben. Endanwender dürfte die Ankündigung kaum betreffen, zumal der Marktanteil von Microsoft-Browsern ohnehin sehr gering ist. Sie haben zudem selten mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen und können leicht zu Konkurrenzbrowsern wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 6,75€
  3. 33,99€
  4. 42,99€

SaidderERSTE 30. Jan 2019

Bist ja auch ein Endanwender.


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /