Abo
  • Services:
Anzeige
Swisscom-Technik
Swisscom-Technik (Bild: Swisscom)

Internet der Dinge: Swisscom testet Machine-to-Machine mit Low Power Network

Swisscom-Technik
Swisscom-Technik (Bild: Swisscom)

Swisscom baut ein Low Power Network für M2M. Vernetzt werden Alltagsgegenstände wie Abfalleimer und Briefkästen.

Swisscom testet Machine-to-Machine (M2M) ohne SIM-Karten, wie der Schweizer Telekommunikationskonzern bekanntgegeben hat. Das Low Power Network ist nach den Angaben das erste seiner Art in der Schweiz und verbindet Gegenstände, die nur kleine Datenmengen austauschen und mit geringem Stromverbrauch auskommen. Das Pilotprojekt startet im April 2015 in den Regionen Zürich und Genf.

Anzeige

Das Low Power Network (LPN) oder Low Power Wide Area Network (LPWAN) soll Spezialanwendungen im Bereich Machine-to-Machine vernetzen, bei denen keine SIM-Karten zum Einsatz kommen. Die Geräte tauschen nur sporadisch kleine Datenmengen aus und benötigen dafür wenig Bandbreite und Leistung. Jaap Vossen, Leiter M2M Sales & Marketing bei Swisscom, erklärte, es gehe "um die Vernetzung von Alltagsgegenständen wie Sensoren, Wasserspendern, Abfalleimern oder Briefkästen. Der Besitzer erhält in Echtzeit eine Nachricht, sobald beispielsweise die Briefpost eingetroffen ist."

Der Betrieb des Netzes soll wenig Energie benötigen. LPN soll Gegenstände vernetzen, die über kleine Batterien verfügen und auf lange Akkulaufzeiten angewiesen sind.

Das Low Power Network von Swisscom besteht aus Gateways mit geringer Sendeleistung von maximal 0,5 Watt, die an verschiedenen Standorten installiert werden. Die Verbindung der Sensoren erfolgt auf Nebenfrequenzen im konzessionsfreien ISM-800-Band der Schweiz. Swisscom testet LPN ab April 2015 zunächst im Rahmen eines Pilotprojekts in den Regionen Zürich und Genf.

Die Deutsche Telekom bietet etwa seit Oktober 2012 in Kooperation mit Medria Technologies, einem französischen Anbieter, Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) für Bauern an, um die Vitaldaten und Aktivität von Kühen zu überwachen. Die Technik beruht jedoch auf Mobilfunk.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 15. Mär 2015

Wir wollen doch politisch Korrekt bleiben :p

just a other... 14. Mär 2015

Die Swisscom hat zwar schon eine gute Abdeckung, allerdings sind da schon noch ein paar...

basharan 14. Mär 2015

Das ist die Schweizerische Telekom. Dank der frühere staatliche PTT (schw. Post) bzgl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Peinlich

    Trollifutz | 00:39

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Avarion | 00:36

  3. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 00:36

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel