Internet der Dinge: Dell, Microsoft und Vmware kooperieren für IoT-Angebot

Das Internet der Dinge ist ein wichtiger Markt - das sehen zumindest Dell, Vmware und Microsoft so. Die drei Unternehmen gehen eine Partnerschaft ein, um eine gemeinsame Edge-Computing-Plattform zu schaffen. Die Aufgaben sind dabei klar verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
Edge Computing ist ein wichtiger Teil von IoT.
Edge Computing ist ein wichtiger Teil von IoT. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Vmware, Microsoft und Dell gehen eine strategische Partnerschaft ein, um eine gemeinsame Plattform für das Internet der Dinge, speziell Edge Computing, zu schaffen. Das berichtet das IT-Magazin Zdnet, das auf der Unternehmensmesse Dell Technologies World vertreten ist. "Es ist ziemlich interessant, diesen Boom im Edge Computing zu sehen", sagt Dells CEO Michael Dell zur Partnerschaft. Das Unternehmen wird seine Edge Gateways als Hardwareplattform zur Verfügung stellen. Microsoft will darauf die Software Azure IoT Edge installieren, während VMware mit dem Pulse IoT Centre die zentrale Verwaltungssoftware anbietet.

Stellenmarkt
  1. Systemintegrator / Systemelektroniker / Fachinformatiker (m/w/d)
    controlex GmbH, Duisburg
  2. Systemmanager (m/w/d) Bürokommunikation
    Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern, München
Detailsuche

In der Präsentation fügen die Unternehmen hinzu: "Pulse wird dabei helfen, Microsofts Azure Iot Edge auf Edge-Systemen zu verteilen, so dass wir diese Daten sammeln, analysieren und darauf reagieren können". Ein solches System von drei Herstellern habe unter anderem den Vorteil, dass gesammelte Sensordaten und Informationen innerhalb des Netzwerkes verbleiben und nicht zuerst in die Cloud eines Drittanbieters gesendet werden müssen. Das spare Geld und sei zudem auch aus Datenschutzgründen sinnvoll. Allerdings sollten Kunden bewusst sein, dass Vmware und Microsoft ebenfalls Cloud-Ressourcen für ihre Software nutzen.

Azure Sphere und Edge Computing

Für Microsoft ist das die zweite Ankündigung in kurzer Folge, die sich mit dem Internet der Dinge beschäftigt. Zuvor hat das Unternehmen Azure Sphere vorgestellt, einen sehr kleinen Computer, der in Geräte eingebaut werden soll. Solche Chips könnten auch als Sensoren direkt an der Maschine angebaut werden, die dann wiederum mit Azure IoT auf einem Dell Edge Gateway kommunizieren. Dort werden die Daten konsolidiert und an einen zentralen Server gesendet, um analysiert zu werden. Diese Form von Edge Computing wird meist in der Industrie verwendet. Für den Privatgebrauch ist so ein System aber zu teuer und komplex.

Das gemeinsame Produkt, das noch keinen eigenen Namen trägt, soll ab der zweiten Hälfte 2018 für Kunden verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

ark 03. Mai 2018

Kein weiterer Text



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /