Internationale Raumstation: Russische Kosmonauten tragen Anzüge in Farben der Ukraine

Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos erklärt die gelb-blauen Anzüge der Kosmonauten auf der ISS mit typischen Farben einer Moskauer Universität.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Drei russische Kosmonauten tragen blau-gelbe Raumanzüge.
Drei russische Kosmonauten tragen blau-gelbe Raumanzüge. (Bild: Eye Press News/Reuters)

Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos hat Spekulationen widersprochen, dass die gelb-blauen Anzüge von drei auf der Internationalen Raumstation ISS eingetroffenen Kosmonauten einen Ukraine-Bezug hätten. Stattdessen sollen sie für die Farben stehen, die die Staatliche Technische Universität Moskau verwendet.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Software-Paketierung & -Verteilung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

"Im Allgemeinen ist die Wahl darauf zurückzuführen, dass dies die korporative Farbe der Staatlichen Technischen Universität Moskaus ist", sagte Roskosmos-Sprecher Dmitri Strugowez der Nachrichtenseite Gaseta.ru. "Und alle drei Besatzungsmitglieder, die gestern auf der Station angekommen sind, sind Absolventen dieser Universität."

Strugowez fügte hinzu, dass der Kosmonaut Artemjew bereits in der Vergangenheit einen solchen gelb-blauen Anzug getragen habe. Artemjew war am Freitag gemeinsam mit seinen Kollegen Denis Matwejew und Sergej Korssakow in einem Raumschiff an der ISS angedockt.

Ein russischer Raumfahrer nennt es Zufall

Artemjew erklärte die Farbwahl nach Angaben der Agentur Ria Nowosti damit, dass sich in den Lagern viel gelber Stoff angesammelt habe. Demnach sei die Farbwahl nicht bewusst gewählt worden, um an die Staatliche Technische Universität Moskau zu erinnern.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Internet sorgten die Bilder der drei Russen in gelb-blauen Anzügen für Diskussionen, denn Gelb und Blau sind die Farben der ukrainischen Flagge. Daher vermuteten manche, es könne sich um eine Solidaritätsgeste mit dem Land handeln, gegen das Russland seit dem 24. Februar Krieg führt. Andere meinten, es könne umgekehrt eine Anspielung auf die Annexion der ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim vor acht Jahren durch Russland sein.

Die wegen des Angriffs auf die Ukraine gegen Moskau verhängten Sanktionen haben auch die Zusammenarbeit zwischen den USA und Russland in der Raumfahrt schwer belastet - auch wenn beide Seiten betonen, die ISS zunächst weiter betreiben zu wollen. Roskosmos hatte zuletzt allerdings die Zukunft der Station nach Auslaufen des Vertrags 2024 offen gelassen. Die Nasa strebt eine Laufzeit bis 2030 an.

Der Krieg hat auch Auswirkungen auf weitere Aktionen im Weltall. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat in diesem Monat wegen des Angriffs auf die Ukraine alle laufenden Kooperationen mit Russland beendet. Die europäische Raumfahrtagentur European Space Agency (Esa) hat das europäisch-russische Weltraumprojekt Exomars wegen des Ukrainekriegs ausgesetzt.

Alle aktuellen Golem.de-Artikel und weitere News zum Ukraine-Krieg finden sich in unserem Liveblog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Garius 21. Mär 2022

Lolz. Das seid ihr, die Internet Experten oder was? Ist ja nicht so, das es ein...

besserwizzla 21. Mär 2022

quelle malheur Nimm den Ticker, dort ist er einfach nur ein Link von vielen https://www...

Zerberus1010 21. Mär 2022

doch voll die Auslegung, denn ich finde die Anzüge sehr gelb

Zerberus1010 21. Mär 2022

Gelbe Anzüge.... wer redet von gelb-blauen? oder sind die Unterhosen blau? Oh die Sonne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /