Interface: Apple TV wird so flach wie iOS 8

Apple hat eine neue Beta-Version seiner Apple-TV-Software für Entwickler veröffentlicht. Dabei wurde erstmals das neue Design der Oberfläche der Set-Top-Box gezeigt. Es passt nahtlos zur Optik von iOS 8 und OS X 10.10.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples neue Oberfläche für Apple TV
Apples neue Oberfläche für Apple TV (Bild: 9to5Mac)

Apple führt sein neues, flaches Design nun auch bei der Bedienoberfläche von Apple TV ein. Damit zieht sich der Designtrend, keine optischen Erhebungen mehr anzudeuten, quer durch alle Betriebssysteme von Apple. Auch bei Windows 8 und Android L wurde auf eine möglichst flache Oberfläche gesetzt. Zuvor hatten die meisten Hersteller ein mit zahlreichen Schatten und angedeuteten Erhebungen ausgestattetes Interface verwendet.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im Customer Service, 2nd & 3rd Level Support (m/w/d)
    EUROIMMUN AG, Lübeck
  2. Senior Data Engineer (m/f/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Laut einem Bericht der Website 9to5Mac, die auch Screenshots veröffentlichte, erinnert der Apple-TV-Home-Bildschirm stark an iOS 8 - doch die neugestalteten Buttons sind weiterhin größer und nicht quadratisch wie beim mobilen Betriebssystem Apples. Die Schrift der Set-Top-Box ist nun allerdings genauso dünn wie bei iOS 7 und 8. Das könnte je nach Bildschirm für eine etwas schlechtere Lesbarkeit sorgen. Bislang erinnerte Apple TV eher an iOS 6.

Ob Apple TV außer dem Family Sharing neue Funktionen erhält, lässt sich aus den Screenshots nicht erkennen. Family Sharing ist auch in OS X 10.10 und iOS 8 eingebaut. Die neue Funktion ermöglicht es bis zu sechs Familienmitgliedern, ihre Einkäufe aus dem iTunes Store miteinander zu teilen.

Sprachsteuerung fehlt noch

Im SDK für iOS 7.1.1 waren zwar schon Spuren für eine Apple-TV-Unterstützung von Siri zu finden, doch an der notwendigen Hardware hapert es noch. Ohne Mikrofon ist keine Sprachsteuerung von Apples Set-Top-Box möglich, eine neue Version ist überfällig. Die aktuelle Box stammt aus dem Jahr 2012. Apples Konkurrent Amazon hat in seiner Set-Top-Box Fire TV eine Sprachsteuerung bereits integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strom
Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

"Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
Artikel
  1. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  2. Auf alles vorbereitet: der neue Volvo EX90
     
    Auf alles vorbereitet: der neue Volvo EX90

    Volvo will bis 2030 vollelektrisch und bis 2040 klimaneutral werden - der neue Volvo EX90 zeigt, wie das gehen soll: mit einem leistungsstarken elektrischen Antrieb, Laden in zwei Richtungen und einer neuen Software-Plattform, die Sicherheit und Komfort weiter erhöht.
    Sponsored Post von Volvo

  3. Polizei: San Francisco erlaubt tötende Roboter
    Polizei
    San Francisco erlaubt tötende Roboter

    Die Polizei in San Francisco darf künftig auch mittels Robotern töten - durch Sprengstoffe statt Waffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /