Abo
  • Services:

Welcher Core-i-3000 kommt wann?

Stellte sich bei Sandy Bridge noch die Frage: "Welcher Core-i kann was?", so ist diese nun nicht mehr neu zu beantworten, denn am Schema der Modellnummern hat sich diesmal nichts geändert. Alle Ivy-Bridge-CPUs heißen Core-i-3000, einzige Verwechslungsmöglichkeit sind die Sechskerner Core i7-3900, Codename Sandy Bridge-E. Sie basieren noch auf der älteren Architektur und Strukturbreite.

  • Cinebench R10 32 Bit, xCPU
  • Cinebench R11.5 64 Bit, xCPU
  • 3DMark Vantage Performance CPU-Score
  • PCMark Vantage x64 Overall-Score
  • Super Pi Mod 1.5 XS mit 4 Millionen Iterationen
  • 257 RAW-Fotos nach TIFF exportieren mit Adobe Lightroom 3.5 64 Bit
  • Windows Live Movie Maker mit 23 Minuten AVCHD nach WMV 720p
  • 257 RAW-Fotos in ein RAR packen
  • 257 RAW-Fotos nach TIFF wandeln
  • Dirt 2 bei 1.280 x 1.024 Pixeln mit mittleren Details und Radeon HD 4870 X2 als CPU-Test
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem 5 Minuten nach dem Booten
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem bei Cinebench R11.5
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem mit Windows Live Movie Maker beim Transcodieren
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Ein Drittel des Dies macht die GPU aus.
  • Intels schnellste Quad-Cores für den Desktop
  •  
  •  
  •  
  • Auch Furmark übersteht HD Graphics.
  •  
  • Plattform: Core i7-3770K, Intel Gasper-Mainboard, 8 GByte RAM
Intels schnellste Quad-Cores für den Desktop
Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. SWM Services GmbH, München

Sonst sind alle neuen Prozessoren an der Modellnummer mit einer 3 an erster Stelle zu erkennen, die Unterscheidung nach der Serie bleibt ebenfalls unverändert: Bei den Desktop-CPUs besitzen alle Core i7 vier Kerne und Hyperthreading, den Core i5 fehlt die virtuelle Verdopplung der Cores. Die Core i3 schließlich sind Dual-Cores.

Das gilt auch bei den mobilen Ivy Bridges, hier gibt es aber unter den 17-Watt-CPUs auch als Core i7 bezeichnete Dual-Cores. Mobile Quad-Cores sind am Zusatz QM zur Modellnummer zu erkennen. Die Ausstattungstabellen aller schon angekündigten Ivy-Bridge-CPUs finden sich in der Bildergalerie. Unverändert ist auch die letzte Stelle der Modellnummer: Ein K steht für besonders leicht zu übertaktende Prozessoren und T und S für Modelle mit reduzierter Leistungsaufnahme.

In diesen Intel-Folien sind aber nicht die genauen Termine für den Verkaufsstart aufgeführt, denn das entscheidet das Unternehmen je nach den Anfragen von Kunden und der allgemeinen Marktlage. Auch dass Ivy Bridge nun 15 Monate nach Sandy Bridge erscheint und nicht schon nach genau einem Jahr, ist Ausdruck dieser veränderten Strategie.

Ab dem 23. April 2012 will Intel vorerst nur 15 Ivy-Bridge-CPUs verkaufen, sechs für Notebooks und neun für Desktop-PCs. Dabei handelt es sich ausschließlich um Quad-Cores, die Dual-Core-Prozessoren kommen später. Einen Termin dafür nannte Intel noch nicht, aus anderen Quellen ist aber zu hören, dass die CPUs Schritt für Schritt bis zum Sommer erscheinen sollen. Zumindest den Juni 2012 hatte Intel für die Ultrabook-Versionen von Ivy Bridge schon bestätigt. Details zur Architektur von Ivy Bridge finden sich in einer früheren Meldung.

 Intels Core i7-3770K im Test: Grafik von Ivy Bridge beeindruckt, CPU-Verbesserungen nichtTestsysteme und Verfahren 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

DJCray 02. Okt 2012

nämlich den i3-3225 http://ark.intel.com/de/products/65692/Intel-Core-i3-3225-Processor...

Trollversteher 27. Apr 2012

Das "schneller" ist bei Anwendern die nur gelegentlich mal ein Spiel einwerfen (und...

Trollversteher 27. Apr 2012

*ähem* ohne massive Parallelisierung würde bei einem modern Spiel *überhaupt nichts...

DarioBerlin 25. Apr 2012

Ich find die heutige Leistung der CPUs nun wirklich beeindruckend. Auch wenn sich der...

Ampel 25. Apr 2012

Wenn man den 3.4 er nimm ( Rc3 Aktueller Stand) und die Libs entsprechend Anpasst...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /