Intels Chipfabrik in Madgeburg: Hochschulen fordern mehr Geld für Ausbildung

Der geplante Bau einer Chipfabrik von Intel bietet Absolventen und Hochschulen Chancen. Unis fordern dafür eine angemessene Finanzierung.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
So soll der geplante Intel-Standort in Magdeburg aussehen.
So soll der geplante Intel-Standort in Magdeburg aussehen. (Bild: Intel)

Mit der geplanten Ansiedlung von Intel in Magdeburg sind große Hoffnungen verbunden: Für Uni-Absolventen im Land gibt es gute Jobaussichten, für die Hochschulen öffnen sich viele Möglichkeiten. Sie könnten Intel und weiteren Unternehmen, die sich ansiedeln sollen, konkret beim Fachkräfte-Nachwuchs helfen. Doch neue Studiengänge, Professuren und Forschung kosten Geld.

Stellenmarkt
  1. IT Datacenter Specialist (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

"Dafür werden wir zusätzliche Mittel brauchen, das können wir nicht allein stemmen", sagte Jens Strackeljan, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Wenn die Hochschulen ein wichtiges Kriterium für die Standortentscheidung Intels gewesen seien, müsse klar sein: Das gibt es nicht zum "Nulltarif". Eine konkrete Forderung sei aber bislang nicht formuliert worden.

Außerdem müsse es Praxislabore an der Universität geben, sagte der Rektor, der auch Präsident der Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt ist. "Wir vermitteln auf universitärem Niveau Fähigkeiten, die auf vielen Ebenen anschlussfähig sind zu Tätigkeiten in der Halbleiterindustrie."

Hochschulen fordern schnelle Maßnahmen

Bei all dem drängt die Zeit. Wenn die Produktion im neuen Industriegebiet 2027 starten solle, müssten 2023/24 die ersten Studienprogramme stehen und Studierende immatrikuliert werden, sagte Strackeljan. Selbst dann werde es mit der Regelstudienzeit knapp.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine große Chance sieht der Rektor in der europäischen Ausrichtung der Strategie. Intel plant eigenen Angaben zufolge neben den zunächst zwei Fabriken in Magdeburg Projekte in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Design in anderen Ländern wie Frankreich und Italien. In Irland besteht schon eine Produktionsanlage.

Ob die Attraktivität der künftigen Arbeitsplätze und die internationalen Kooperationen der Uni reichen? Man könne diesbezüglich Angebote machen, sagte der Rektor. Über Netzwerke und Kooperationen könne man mit Intel besser für diese Studiengänge werben.

Mit der offiziellen Entscheidung des Unternehmens habe die Phase der gemeinsamen Umsetzung begonnen. Wie es konkret weitergeht, wird nun erarbeitet. "Ich habe Respekt vor der Aufgabe", sagte Strackeljan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


minnime 18. Mär 2022

Das sind alles sehr spezielle Felder, mit denen man sonst kaum was anfangen kann. So wie...

Ogameplayer 17. Mär 2022

Du laberst eine Scheiße. Schon verrückt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Agile Softwareentwicklung
Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
Von Frank Heckel

Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
Artikel
  1. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  2. Konkurrenz zu Spotify und Apple Music: Amazon Music Unlimited wird für Prime-Abonnenten teurer
    Konkurrenz zu Spotify und Apple Music
    Amazon Music Unlimited wird für Prime-Abonnenten teurer

    Der Rabatt für Amazon Music Unlimited verringert sich für Prime-Abonnenten erheblich. Außerdem steigt der Preis für das Amazon-Music-Abo für ein Echo-Gerät.

  3. Wissenschaft: Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar
    Wissenschaft
    Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar

    Andere Gitterstrukturen versprechen die elektrischen Eigenschaften von Graphen und Halbleitern. Erstmals wurden solche Moleküle erzeugt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /