Abo
  • Services:
Anzeige
Ab Mai sollen Fissler-Schnellkochtöpfe funken.
Ab Mai sollen Fissler-Schnellkochtöpfe funken. (Bild: Fissler)

Intelligentes Kochen: Fissler will Kochtöpfe mit Bluetooth vernetzen

Ab Mai sollen Fissler-Schnellkochtöpfe funken.
Ab Mai sollen Fissler-Schnellkochtöpfe funken. (Bild: Fissler)

Der deutsche Kochgeschirrhersteller Fissler will einen Schnellkochtopf mit Bluetooth auf den Markt bringen. Durch die Anbindung an ein Smartphone oder Tablet kann so mit Hilfe einer App dem Koch zum Beispiel die Temperatur oder der Druck übermittelt werden. Ähnliche Ideen gibt es schon für Pfannen.

Anzeige

Der Kochgeschirrhersteller Fissler plant einen Schnellkochtopf mit einem Bluetooth-Modul. Viele Informationen hat der Hersteller, der auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt seine Pläne ankündigte, dazu aber noch nicht verraten.

Fissler-Geschäftsführer Markus Kepka sagte der Deutschen Presseagentur: "Da kann man bequem auf dem Sofa sitzen und auf dem Smartphone sehen, ob die Temperatur ok ist, und wie lange es noch dauert". Da der Schnellkochtopf oder die App den Herd aber nicht regeln können, ist es am Koch, selbst Hand anzulegen. Die App soll diverse Rezepte und die erforderlichen Temperaturen und Garzeiten kennen und sich mit dem Topf abstimmen können.

"Das digitale Zeitalter wird das Kochen nicht revolutionieren. Aber es bietet Möglichkeiten, den Kochprozess leichter zu machen", sagte Kepka.

Die Töpfe sollen nach Angaben von Fissler im Mai 2015 auf den Markt kommen. Konkurrent WMF hat mit dem Cook-Assist bereits einen Sensor für den Glasdeckel eines Dampfgartopfs im Angebot.

Eine Pfanne mit funkendem Temperaturfühler

Ein Kickstarter-Projekt für eine funkende Bratpfanne konnte auf Kickstarter im Januar 2015 erfolgreich abgeschlossen werden. Die Pantelligent verfügt über einen Temperatursensor auf der Bratfläche, der seine Daten ebenfalls per Bluetooth weitergeben kann. Im Pfannengriff stecken zwei Batterien für die Stromversorgung des Funkmoduls. Deshalb ist sie auch nicht spülmaschinenfest. Die dazugehörige App gibt nicht nur die Temperatur aus - es gibt auch einstellbare Grenzen, wenn diese zu niedrig oder zu hoch wird. So kann der Koch eine Warnung erhalten. Die Pfanne ist mit rund 200 US-Dollar über Kickstarter finanziert worden und soll ungefähr im August 2015 ausgeliefert werden. Der reguläre Kaufpreis soll sogar 250 US-Dollar betragen.

Das sind nicht die einzigen Haushaltsküchengeräte mit Funkanschluss. Auch eine Waage mit entsprechender Anbindung gibt es bereits.

IT-Landschaft in der Küche

Schon 2009 zeigte der westfälische Möbelhersteller Siematic mit der Küche S1 auf der Cebit, wie es in Küchen zukünftig zugehen wird. Dessen Luxusküche S1 verfügt über einen Computer, der verschiedene Unterhaltungs- und Informationsdienste in die Küche holt. Ziel des Herstellers ist es, die Küche von einem Arbeitsraum in einen Wohnraum zu verwandeln. Zentrales Bedienelement ist ein in den Schrank integrierter Monitor, über den die Nutzer die Dienste abrufen können. Er kann beispielsweise in einer Datenbank nach Rezepten suchen, fernsehen, Musik über iPod oder Internetradio hören, Fotos anschauen, Nachrichten oder E-Mails lesen oder im Internet surfen. Gesteuert wird wie bei einem normalen Computer mit einer Maus. Dabei haben die Designer auch bedacht, dass eine Arbeitsfläche in der Küche auch schmutzig sein kann: Die Maus kann, ähnlich wie die Wiimote, auch in der Luft bedient werden.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 16. Feb 2015

Na das ist ja schon was anderes :D

plutoniumsulfat 16. Feb 2015

So wird aus einem dummen, schnöden Topf ein intelligenter, immerhin weiß er jetzt, wie...

Dwalinn 16. Feb 2015

...aber das Konzept scheint ja zu funktionieren, gibt immer Leute die sowas ganz dringend...

erma 16. Feb 2015

Außerdem hatte Fissler die beschriebenen Funktionen schon letztes Jahr auf der Ambiente...

plutoniumsulfat 15. Feb 2015

Kommt auf die Schwierigkeit der Aufgabe an ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg
  2. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  4. Saacke GmbH, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Blase wird platzen

    AllDayPiano | 21:19

  2. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    grumbazor | 21:19

  3. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 21:18

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    grumbazor | 21:17

  5. Die EU sollte die Hersteller dazu verdonnern, das...

    Konstantin/t1000 | 21:15


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel